Unterkünfte Rheinradweg

Sie suchen am Rheinradweg eine Möglichkeit zur Übernachtung? Sie wollen gerne einen Teil der wunderschönen Rheinstrecke zwischen der Schweiz, dem Bodensee, dem Rheinland oder der Niederlande fahren? Dann schauen Sieh hier. Es gibt passende Radreise-Hotels oder eine Radreise-Pension. Auch auf Radurlaube, spezialisierte Ferienhäuser & Campingplätze gibt es am Rheinradweg.

Burg Pfalzgrafenstein am Rhein & Rheinradweg - sehr schöne Insel
Die Burg Pfalzgrafenstein liegt auf einer Insel am Rhein. So schön ist der Rheinradweg!
Booking.com

Liste aller Orte am Rheinradweg und am Rhein für eine passende Radurlaub-Unterkunft

Wer keine Unterkunft für seine Radreise oder seinen Radurlaub sucht, der ist hier richtig. Hier können Sie alle möglichen Unterkünfte entlang des Rheinradwegs finden. Über die Schweiz, Liechtenstein, ein bisschen Österreich, Deutschland und auch die Niederlande führt dieser europäische Radweg. Von Andermatt in der tiefen Schweiz bis an die Nordseeküste nach Rotterdam. Dazu kann man auch noch nach linksrheinisch durch Frankreich fahren. Unterkünfte am Rheinradweg zu finden, ist also nicht so einfach – deshalb haben wir hier eine Übersicht. Und wer noch mehr über diesen wunderschönen, europäischen Radweg erfahren will: Infos über den Rheinradweg gibt es unter diesem Link…

Unterkünfte Rheinradweg: Vom Rheinursprung in der Schweiz bis an den Bodensee

Booking.com

Die Strecke am jungen Rhein ist die bergigste am Rheinradweg. Sie beginnt in Andermatt. Denn dort in der Nähe ist die Quelle des Rheins. Zuerst geht es nach Westen. Man fährt dann nach Chur und biegt von dort nach Norden ab. Schön ist Bad Ragaz. Dort gibt es eine Therme, die man durchaus mal besuchen kann und ausspannen kann. Interessanterweise fährt man durch das kleine Liechtenstein. Auf der rechten Seite des Rheins ist die Hauptstadt Vaduz. Von dort aus ist man weiterhin in der Schweiz und fährt bei Lustenau in Vorarlberg und schließlich in der schönen Stadt Bregenz.

Unterkünfte am Rheinradweg: Am Bodensee entlang – Von Lindau bis Öhningen

Booking.com

Nachdem man in Bregenz angekommen ist, führt der nächste Weg am Bodensee entlang. Der Rhein ist dort bei Rheineck in den Bodensee geflossen. Wenn man auf der deutschen Seite entlang fährt, so kommt dann erstmal Lindau. Dort sollte man sich als Sehenswürdigkeit die Insel Lindau anschauen. Friedrichshafen ist dann auch sehr interessant (Zeppelinstadt) und natürlich die Hauptstadt des Bodensees – das ist Konstanz. Am Bodensee hat man wirklich oft eine tolle Aussicht! Empfehlenswert.

Unterkünfte am Rheinradweg: Bis ans Dreiländereck (Basel, Haguenau, Weil am Rhein)

Ab Stein am Rhein verlässt man den Bodensee wieder. Spannend ist die deutsche Stadt Büsingen am Hochrhein, die kurioserweise zum Wirtschaftsraum der Schweiz gehört. Der Rheinfall nach Schaffhausen ist dann eine Sehenswürdigkeit. In Koblenz (CH) fließt dann die Aare in den Rhein und man könnte von hier aus am Aaareradweg weiterfahren. Übers badische Rheinfelden geht es dann ins schweizerische Rheinfelden. Es folgen römische Sehenswürdigkeit wie ein Amphitheater. Basel ist eine Römerstadt. Anschließend kann man über die Dreiländerbrücke zwischen Haguenau und Weil am Rhein fahren.

Unterkünfte Rheinradweg: Vom Dreiländereck nach Mannheim

Von Weil am Rhein bis nach Karlsruhe sieht der Rhein und der Rheinradweg fast immer gleich aus. Man fährt hier oft auf Schotterwegen und hat einen sehr weiten Blick auf den Rhein. Dieser ist oft wunderschön. Schöne Städte am Rhein sind hier z.B. Straßburg, das in Frankreich auf der linken Seite liegt. Karlsruhe ist etwas entfernt vom Rhein. An den entfernten Stadtteilen wie Daxlanden kommt man aber vorbei. Nach Karlsruhe fährt man nach Rheinland-Pfalz ein. Die Technikstadt Speyer mit ihrem Technikmuseum ist schon von außen ein Blick wert. Und am Ende ist man in der Quadratestadt Mannheim, wo der Neckar in den Rhein fließt und es viel Industrie gibt.

Unterkünfte am Rheinradweg: Mannheim – Koblenz – Köln

Nach Mannheim folgt die nächste Industriestadt: Ludwigshafen am Rhein. Anschließend wird es wieder etwas schöner, wenn man in Richtung Mainz fährt. Bingen am Rhein ist durch seine Weinhänge ein Hingucker. Empfehlenswert ist auch St. Goar – dort kommt die Loreley-Sage her. Es gibt hier auch ein kleines Museum. In Koblenz am Deutschen Eck fließt die Mosel in den Rhein und man kann mit einer Seilbahn den Rhein überqueren. Andernach ist sehr alt und schön und natürlich ist die Bundesstadt Bonn historisch sehr interessant. Der alte Bundestag liegt nicht weit vom Rhein entfernt. Und Köln ist einfach nur Köln!

Unterkünfte am Rheinradweg: Von Köln bis an die niederländisch-deutsche Grenze

Booking.com

Von Köln aus muss man erst an den Fordwerken durch Industrie, aber dann wird es wieder schöner und interessanter. Durch Düsseldorf kann man durchfahren oder links am Rhein vorbei und Düsseldorf von Weitem betrachten. Krefeld bzw. Uerdingen ist auch wieder eine Industriestadt genauso wie Duisburg. Allerdings hat Duisburg auch seine schönen Orte, z.B. als die Ruhr in den Rhein fließt. Man verlässt dann das Ruhrgebiet und fährt durch ruhiges und weites Gelände. Xanten ist eine nicht zu unterschätzende Urlaubsstadt mit den beiden Seen. Von Emmerich am Rhein sieht man die spektakuläre Brücke – und der Schluss ist dann in Kleve.

Unterkünfte am Rheinradweg: Der niederländische Teil

Booking.com

Es gibt mehrere Möglichkeiten, wie man den Rheinradweg in der Niederlande zu Ende fahren kann. Denn in der Niederlande teilt sich der Rhein auf in die Waal und den Nederrijn. Man kann auf beiden Seiten der Waal entlang fahren oder eben am Nederijn. Hier sind die Städte nördlich der Waal angefügt. Allerdings ist Nijmegen hauptsächlich südlich des Rheins. Auf einer spektakulären Fahrradbrücke kann man hier die Waal überqueren. Schön sind die Städte Tiel und Gorinchem. Am Ende landet man in dem Großraum von Rotterdam, dem man bis zur Nordsee nicht mehr verlässt. Die Stadt hat architektonisch anspruchsvolle Gebäude. Der Schluss ist dann im gemütlichen Hoek van Holland.