Weserradweg

Der Weserradweg gehört zu den beliebtesten deutschen Radwegen. Er ist ein wunderbarer Flussradweg. Auf 515 spannenden Kilometer führt der Weserradweg durch vier Bundesländer: Bremen, Hessen, Niedersachsen & Nordrhein-Westfalen. Beginn ist in Hann. Münden und Zielpunkt in Cuxhaven. Dabei kommt er durch Minden, Bremen und Bremerhaven. Er ist leicht absteigend und weitgehend flach. Geprägt ist er durch seine weite Landschaft. Lest hier Reiseberichte & Touren-Tipps!

Komplette Radstrecke zum Weserradweg (Übersichtskarte)

Weserradweg– Etappen- & Radreisen-Planer

Weserradweg|5|500|Hann. Münden=0=|Wesertal=26=|Bodenfelde=8=|Bad Karlshafen=13=|Beverungen=8=|Höxter=15=|Holzminden=13=|Bodenwerder=31=|Emmerthal=16=|Hameln=8=|Fischbeck (Weser)=8=|Hessisch Oldendorf=5=|Rinteln=15=|Eisbergen=7=|Bad Oeyenhausen=17=|Porta Westfalica=10=|Minden=5=|Petershagen=13=|Stolzenau=23=|Nienburg/Weser=24=|Hoya=36=|Verden=23=|Achim (Weser)=20=|Thedinghausen=5=|Bremen=25=|Lemwerder=22=|Elsfleth=22=|Brake=11=|Rodenkirchen=11=|Nordenham=11=|Bremerhaven=14=|Cuxhaven=49=

Anschlussradwege

Meine Blog-Beiträge zum Weserradweg (Reisebericht)

Lest hier meine neuesten Blog-Beiträge und Erfahrungsberichte zum Weserradweg. Schöner Flussradweg! Dort teile ich gerne meine Erfahrungen mit Euch. Hier findet ihr auch Vorschläge, welche Etappen ihr fahren könntet. Der Sinn meiner nun folgenden Posts und Beschreibungen ist es, dass ihr den Radweg selbst planen könnt. Aber man kann auch eines der vielen Reisetouristik-Unternehmen zu Rate ziehen, die z.B. Gepäcktransport und Ähnliches organisieren.

Unterkünfte am Weserradweg

Eine Übersicht über Rad-Unterkünfte, Rad-Pensionen und auch Rad-Hotels könnt hier hier sehen. Entweder ihr nutzt das Formular, oder scrollt runter und checkt meine spezielle Weserradweg-Unterkunft-Seite.

Booking.com

Buch zum Weserradweg

Zum Weserradweg gibt es einen schönes Bikeline-Buch*, das den Radweg ausführlich und mit Sehenswürdigkeiten versehen erklärt. Dieses ist dich beschichtet und auch wasserabweisend, was an der regenreichen Weser wichtig sein kann.

Anreise zum Weserradweg

Anreise mit der Bahn

Gerade im Norden des Weserradwegs hat man tolle Möglichkeiten dorthin mit dem Zug zu fahren: Dazu gehört Bremen, Bremerhaven und auch Cuxhaven. Aber auch zum Startort in Hann. Münden ist es kein Problem zu gelangen, wenn man mit dem ICE über Kassel fährt. Minden ist auch an den Fernverkehr angeschlossen. Empfehlenswert ist das Niedersachsenticket, das auch für Bremen gilt.

Folgende Bahnhöfe am Weserradweg sind per Regionalverkehr erreichbar:

  • Hann. Münden
  • Bad Karlshafen
  • Wehrden (Weser)
  • Holzminden
  • Hameln
  • Hessisch Oldendorf
  • Minden
  • Nienburg (Weser)
  • Verden (Aller)
  • Bremen
  • Berne
  • Elsfleth
  • Kirchhammelwarden
  • Brake
  • Rodenkirchen
  • Kleinsiel
  • Nordenham
  • Bremerhaven
  • Wremen
  • Nordholz
  • Cuxhaven

Folgende Bahnhöfe am Weserradweg sind per Fernverkehr (IC/ICE) erreichbar:

  • Minden
  • Nienburg (Weser)
  • Verden (Aller)
  • Bremen

Anreise mit dem Auto

Der Weserradweg ist ziemlich gut an das deutsche Autobahnnetz angebunden. Über die A2, A7, A27 und A30 gelangt man zur Weser oder zu Orten und Städten, die in der Nähe sind.

In Hann. Münden gibt es mehrere kostenlose Parkplätze, so dass man am Startort kein Problem hat sein Auto abzustellen. In Bremen ist es komplizierter sein Auto abzustellen. Hier muss man auch eher zahlen.

Mit dem Schiff auf der Weser

Ein Stück des Weserradwegs muss man sogar mit der Fähre fahren. Zwischen Blexen und Bremerhaven fährt die Weserfähre. Auf dieser kann man auch sein Fahrrad mittransportieren. Man hat von Blexen schon einen schönen Blick auf die “Skyline” Bremerhavens.

Weitere Infos zum Weserradweg (Erfahrungsberichte)

Der Weserradweg ist einer der älteren deutschen touristischen Radrouten. Schon 1978 wurde mit seiner Entwicklung im Kreis Höxter begonnen. Hier hat auch der Europaradweg R1 seinen Ursprung.

Übrigens kann man ihn in beide Richtungen sehr gut radeln. In Höxter ist der Anschlussradweg Europaradweg R1, mit dem man bis nach Calais oder – andere Richtung – St. Petersburg kommt. In Cuxhaven kann man auf den Elberadweg wechseln.

Auch schon am Start in Hann. Münden docken zwei Radwege an. Denn die Weser entsteht durch den Zusammenfluss von Fulda und Werra. Insofern schließen hier der Werra-Radweg und der Fuldaradweg an.

Und nicht zuletzt schließt in Verden noch der Aller Radweg an den Weserradweg an!

So hat man als Fahrradtourist ziemlich viele Möglichkeiten eine individuelle Route festzulegen, wenn man etwas länger durch die mitteldeutschen und norddeutschen Gebiete fahren möchte.

Insgesamt ist der Radweg mit seinen 515 Kilometern länger als der Flusslauf (ca. 450km), da er diesem eben nicht immer folgt. Es gibt nicht überall direkt am Fluss Straßen gibt.

Bedeutende Städte und Orte am Radweg sind z.B.: Höxter, Holzminden, Bad Oeynhausen, Porta Westfalica, Petershagen und natürlich die Hansestadt Bremen – eine der Besonderheiten dieses Radwegs.

Letztere ist natürlich für die Bremer Stadtmusikanten bekannt. Aber in Bremen kann man noch mehr bewundern und genießen:

Das Wahrzeichen ist der Marktplatz und die Roland-Statue, die sogar zum UNESCO-Welterbe gehört. Überhaupt ist das ganze Altstadt-Ensemble sehr schön anzusehen. Es gibt auch eine Reihe von Museen wie das völkerkundliche Übersee-Museum. Am Weserufer gibt es zudem sehr gute und gemütliche Restaurants. Da kann man nach ein paar Kilometern Fahrradfahrt gut einkehren.

Allerdings führt der Radweg von Bremen noch weiter. Man kommt noch durch Bremerhaven, der zweiten Stadt im Bundesland Bremen und landet am Schluss in Cuxhaven, wo – wie gesagt – der Elberadweg anschließt.

Insgesamt ist der Radweg sehr flach. Steigungen werden vermieden, was – je weiter nach Norden man kommt – auch klar ist: Denn hier gibt es praktisch keine Steigungen mehr.

Schön sind auch die vielen Windmühlen, die die oft sehr weite Landschaft prägen. Insbesondere um die Gegend von Porta Westfalica kann man diese finden.

Der Weserradweg ist einer der beliebtesten in Deutschland. Auch für Anfänger ist er gut geeignet. Ein Familienradweg – so könnte man ihn nennen.

Man kann sich auch gut über ihn am Wegesrand informieren. In Bremen gibt es gar eine InfoZentrale Weser-Radweg, wo man Tipps und Infos holen kann. Auch zu Sehenswürdigkeiten und Streckenabschnitten.

Übrigens: Das war jetzt eine etwas längere Zusammenfassung zum Weserradweg. Wenn ihr mehr erfahren wollt, dann einfach meine Tourenbeschreibungen (Blog-Posts) lesen. Wer übrigens noch Kartenmaterial braucht und wem meine Online-Karte für den Weserradweg nicht genügt, der kann auch bei Bikeline schauen*.

Wegequalität

Die Wegequalität am Weserradweg ist sehr gut und wurde über die Jahre immer weiter verbessert. Es gibt hier Radwege, Wirtschaftswege und auch wenig von Autos befahrene Landstraßen.

Es gibt viele asphaltierte Radwege am Weserradweg, aber auch geschotterte Radwege. Es ist sogar so, dass der Radweg immer beliebter wurde und sogar den Elberadweg als beliebtesten Radweg abgelöst wurde. Das ist auf die Wegequalität im Wesentlichen zurückzuführen.

Eurobike.at Bus mit Radanhänger - hinten
Über Eurobike.at könnt ihr einen Gepäcktransport buchen. Auch für den Weserradweg möglich!

Gepäcktransport

Am Weserradweg kann man bei folgenden Anbietern einen Gepäcktransport buchen:

  • ebuchen
  • eurobike.at
  • sackmann-fahrradreisen.de