Bodenseeradweg

Stolze 260 Kilometer ist dieser wohl bekannteste Binnensee-Radweg in Deutschland lang! Praktisch ist: Man fährt ständig entlang der Bahnlinie und kann so überall einsteigen. Dazu fast immer fährt man direkt am Bodensee. Nur einmal (zwischen Konstanz und Bodman-Ludwigshafen) muss man ins Inland – weg vom See. Der komplette Radweg führt durch drei Länder: Deutschland, Schweiz und Österreich! Findet hier Karten, das Höhenprofil & Touren-Tipps zum Bodenseeradweg.

Komplette Radstrecke zum Bodenseeradweg (Übersichtskarte)

Bodenseeradweg– Etappen- & Radreisen-Planer

Bodenseeradweg|6|43||Konstanz (Start)·0···|Kreuzlingen (CH)·1···|Trägerwilen (CH)·3···|Ermatingen (CH)·5···|Steckborn (CH)·9···|Eschenz (CH)·9···|Stein am Rhein (CH)·3···|Öhningen (Wangen)·5···|Gaienhofen·4···|Moos·10···|Radolfzell·4···|Allensbach·10···|Reichenau (ohne Insel)·6···|Konstanz·6···|Konstanz-Dettingen·17···|Allensbach-Langenrain·4···|Bodman·9···|Ludwigshafen·4···|Sipplingen·4···|Überlingen·7···|Unteruhldingen·8···|Meersburg·5···|Hagnau·4···|Immenstaad·5···|Friedrichshafen·10···|Langenargen·10···|Kresssbronn am Bodensee·6···|Wasserburg (Bodensee)·5···|Lindau·5···|Lochau (AT)·5···|Bregenz (AT)·4···|Hard (AT)·6···|Gaißau (AT)·17···|Rheineck (CH)·1···|Thal-Staad (CH)·7···|Rorschach (CH)·3···|Horn (CH)·4···|Arbon (CH)·3···|Romanshorn (CH)·9···|Münsterlingen (CH)·16···|Konstanz (Ziel)·7·https://www.radtouren-checker.de/unterkuenfte-in-konstanz-bodenseeradweg-rheinradweg/··

Anschlussradwege

Bodenseeradweg – Das Höhenprofil

Folgt.

Meine Blog-Beiträge zum Bodensee-Radweg (Reisebericht)

Meine neuesten Blog-Beiträge zum Bodenseeradweg findet ihr unter dieser Rubrik. Ich schreibe hier Praktisches und über meine Erfahrungen & Reiseberichte zum Bodensee. Wenn man ihn in 50-Kilometer-Etappen aufteilt, kann man ihn in 5 Tagen fahren. Der Sinn meiner nun folgenden Posts und Beschreibungen ist es, den Radweg selbst zu planen. Aber man kann auch eines der vielen Reisetouristik-Unternehmen zu Rate ziehen, die Gepäcktransport und Hotels organisieren.

Unterkünfte am Bodenseeradweg

Hier findet man eine Übersicht der Unterkünfte am Bodenseeradweg. Es gibt eine Box, auf der man ausgehend von Konstanz Radpensionen und Radhotels findet. Oder man klickt auf den Link unten…

Booking.com

Buch zum Bodenseeradweg

Es gibt viele Bücher zum Bodenseeradweg und vor allem zum Bodensee. Zum Radfahren empfehle ich aber am ehesten die Bücher von Bikeline*. Es gibt aber auch andere wie die von Kompass. Sucht Euch welche aus!

Anreise zum Bodenseeradweg

Anreise mit der Bahn

Die Anreise zum Bodenseeradweg funktioniert mit dem Zug auch deshalb so gut, weil es überall Bahnhöfe und Haltepunkte gibt. Man kann an fast jedem Punkt, an jedem Ort oder Stadt am Bodensee einsteigen und den Radweg fahren. Konstanz, Friedrichshafen oder Lindau sind in Deutschland gute Ausgangspunkte. In Österreich startet man am besten in Bregenz.

Folgende Bahnhöfe am Bodenseeradweg sind per Fernverkehr (IC/ICE) erreichbar:

  • Konstanz
  • Friedrichshafen
  • Lindau
  • Bregenz (AT)
Rheinschauen - junger Rhein - Bodenseeradweg

Die folgenden Bahnhöfe gibt es am Bodenseeradweg, die per Regionalverkehr erreichbar sind:

  • Konstanz
  • Allensbach
  • Radolfzell
  • Ludwigshafen
  • Sipplingen
  • Überlingen
  • Uhldingen-Mühlhofen
  • Friedrichshafen
  • Eriskirch
  • Langenargen
  • Kressbronn
  • Wasserburg (Bodensee)
  • Lindau
  • Bregenz (AT)
  • Rheineck (CH)
  • Rorschach (CH)
  • Arbon (CH)
  • Romanshorn (CH)
  • Altnau (CH)
  • Münstlerlingen (CH)
  • Kreuzlingen (CH)
  • Tägerwilen (CH)
  • Ermatingen (CH)
  • Steckborn (CH)
  • Stein am Rhein (CH)

Anreise mit dem Auto

Mit dem Auto gelangt man auch zum Bodenseeradweg – allerdings ist es oft schwierig am Bodensee einen Parkplatz zu finden. Gerade in Konstanz und Lindau ist das schwierig und man muss schon ein Parkticket lösen. In den kleineren Orten wie in Sipplingen oder in Langenargen.

Zum Bodensee gelangt man über die A81 und A96 auf deutscher Seite. In Österreich muss man die A14 nehmen und in der Schweiz die , A1, A4, A7 oder A13.

Anreise mit dem Schiff

Am Bodenseeradweg gibt es diverse Schiffverbindingen, die auch in den öffentlichen Personennahverkehr integriert sind. Dazu gehört die Verbindung zwischen Konstanz, der Insel Reichenau und Radolfzell oder auch die zwischen Meersburg und Konstanz-Staad oder die zwischen Friedrichshafen und Romanshorn (CH).

Weitere Infos zum Bodenseeradweg (Erfahrungsberichte)

Mein Ziel ist es, den Bodensee einmal komplett zu umradeln. Stand jetzt (Ende 2017) habe ich es zweimal versucht. Im Januar 2017 habe ich lediglich 160 Kilometer geschafft. Im August waren es dann immerhin 200 Kilometer, bevor ich in Bregenz abgebrochen habe. Deshalb kann ich hier keinen kompletten Bodensee-Erfahrungsbericht bieten. Aber immerhin fast einen ganzen!

Im Januar war es allerdings auch eisig und es hatte Schnee, was das ganze erschwert hat. Im August war sehr gutes Wetter, aber dennoch habe ich es nicht geschafft. Egal. Einfach nochmals probieren!

Im Sommer ist es durchaus leichter, einmal komplett um den Bodensee zu fahren. Nur sind dort dann wirklich auch Massen an Touristen da. Der Bodenseeradweg ist eben sehr beliebt. Deshalb empfehle ich auch eher außerhalb der Saison zu fahren.

Nun gut, man muss jetzt nicht so außerhalb wie ich fahren. Aber im Frühjahr und im Herbst ist der Radweg sicherlich auch toll zu fahren.

Natürlich kann man auch gediegener am Bodensee entlang radeln als ich es getan habe. Indem man sich z.B. eine oder zwei Wochen Zeit nimmt. Das sind so die Standard-Fahrradtouristentouren.

Sicherlich nimmt man so die Landschaft noch intensiver und besser wahr, denke ich.

Außerdem gibt es einige Sehenswürdigkeiten, die man besuchen kann. Wenn man auf Kultur, Geschichte oder Freizeit steht, so hat der Bodensee auch etwas zu bieten.

Zum Beispiel Festung Hohentwiel etwas außerhalb in Singen, die Burg Meersburg, die vielen Pfahlbauten, das Aquarium Sea Life Konstanz, das Konzil in Konstanz (Kirchengeschichte) oder natürlich der bekannte Affenberg Salem. Nicht zu vergessen sind die Blumeninsel Mainau oder die Insel Reichenau, die für sich schon Naturschönheiten darstellen.

Besondere Städte sind natürlich Konstanz, sozusagen die informelle Hauptstadt des Bodensees, oder Friedrichshafen, Kreuzlingen (CH) oder Bregenz (AU). Ein Geheimtipp ist sicherlich Stein am Rhein (CH). Dort verdünnt sich der Bodensee zum Rhein und fließt in Richtung Schaffhausen.

Der Bodenseeradweg ist meistens flach. Es gibt aber Stellen, die durchaus bergig sind. So fährt man zwischen Konstanz und Bodman-Ludwigshafen ins Inland hinein, weil direkt am See sich keine Wege, geschweige denn Radwege befinden. Dadurch gibt es hier eine Steigung, die dann bis Bodman eben wieder abfällt. In dem Bereich allerdings muss man mit seinem Fahrrad etwas Höhenmeter schuften!

Zwischen Bodman-Ludwigshafen fährt man auf einem weitgehend flachen Stück. Es kommt Überlingen, ein Strand- und Campingort. Dann die Zeppelinstadt Friedrichshafen. Diese Stadt ist eine weitere Besonderheit am Bodensee-Radweg. Manchmal sieht man dort auch Zeppeline, wie ich es im Sommer 2017 getan habe. Lindau in Bayern ist auch eine tolle Stadt. Vor allem der Hafen mit den beiden Wahrzeichen mag ich sehr: Dem neuen Lindauer Leuchtturm und dem bayrischen Löwen.

Wie dem auch sei: Er macht halt wirklich Spaß, der Bodenseeradweg, und ich kann ihn Euch einfach nur empfehlen. Egal, ob durch Deutschland, die Schweiz oder auch durch Österreich!

Wer übrigens noch Kartenmaterial braucht und wem meine Online-Karte für den Bodenseeradweg nicht genügt, der kann auch bei Bikeline schauen*.

Das nun war jetzt eine etwas längere Zusammenfassung zum Bodenseeradweg. Wenn ihr mehr erfahren wollt und zu einzelnen Etappen lesen wollt, dann einfach meine Tourenbeschreibungen (Blog-Posts) lesen.

Wegequalität

Am Bodensee existiert eine sehr gute Radwegequalität. Auch wenn der Radweg im Sommer sehr voll ist und in Teilen überlaufen, ist er in der Regel gut gepflegt. Der meiste Teil des Radwegs ist asphaltiert, aber es gibt auch Schotterabschnitte wie bei vor Moos bei Radolfzell.

Etwas breiter könnte der Radweg allerdings schon sein, gerade in Deutschland ist er mir oft zu eng. Hier ist zu wenig Platz für die vielen Radlerinnen und Radler im Sommer. In der Schweiz ist er sogar etwas besser ausgebaut, aber auch hier wäre es gut, wenn er richtig breit wäre.

Eurobike.at - Bus mit Fahrradanhänger
Gepäcktransport gibt es natürlich auch am Bodenseeradweg. U.a. auch von Eurobike.at.

Gepäcktransport

Einen Gepäcktransport gibt es am Bodenseeradweg natürlich auch. Hier findet man ein paar der Anbieter:

  • ebuchen
  • eurobike.at
  • bodensee-radweg.com