Fünf-Flüsse-Radweg

Der Fünf-Flüsse-Radweg ist einfach ein ganz schöner Radweg. Tolle Flüße, tolle Wiesen, tolle Wälder am Wegesrand. 320 Kilometer ist der Radweg lang. Er führt durch die wunderschöne Landschaft in Bayern und Franken. Fünf Flüsse säumen seinen Weg: Die Vils, die Naab, die Donau, die Altmühl und der Ludwigskanal. Daher sein Name: Fünf-Flüsse-Radweg! Ich habe hier nun einige Touren-Tipps zum Fünf-Flüsse-Radweg wie auch Karten zusammengestellt.

Booking.com

Radrouten-Newsletter

Fünf-Flüsse-Radweg – Buch kaufen*

Anzeige (Amazon)

Karte, Höhenprofil, Etappen- & Radroutenplaner zum Fünf-Flüsse-Radweg

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Anschlussradwege

Was kann der Radroutenplaner?

Der Etappenplaner bzw. Radroutenplaner zeigt Entfernungen am Fünf-Flüsse-Radweg an. Individuell einstellbar ist, wie viele Etappen oder wie viele Kilometer pro Etappe man plant. Einfach Zahl eingeben & berechnen! Dann auf Etappe klicken & Karte anzeigen lassen!

Unterkünfte am Fünf-Flüsse-Radweg

Booking.com

Buch zum Fünf-Flüsse-Radweg

Zum Fünf-Flüsse-Radweg gibt es sowohl ein schönes Buch von Bikeline als auch von KOMPASS. Das sind die beiden großen Verlage, die touristische Radwege gut aufbereiten. Das Buch von Bikeline ist ausführlich, zeigt Sehenswürdigkeiten, Unterkünfte und auch die ganzen Streckenabschnitte des Radwegs.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Amazon zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Amazon zu laden.

Inhalt laden

Meine Blog-Beiträge zum Fünf-Flüsse-Radweg (Reisebericht)

Lest hier meine Blog-Beiträge, Erfahrungsberichte & Reiseberichte zum Fünf-Flüsse-Radweg. Wenn ihr mehr über meine Radtouren erfahren wollt, dann einfach auf meinem Blog gucken. Dort findet ihr auch Erfahrungen, die ich auf den Etappen gesammelt habe. Der Sinn meiner Beschreibungen ist es, dass ihr den Radweg selbst planen könnt. Aber man kann auch eine der Reisetouristik-Agenturen fragen (mit Gepäcktransport). Bücher zum Radweg findet man bei Bikeline*.

Weitere Infos zum Fünf-Flüsse-Radweg (Erfahrungsberichte)

Fünf Flüsse und 1 Radweg – auf über 300 Kilometern. Wo hat man denn das schon? Eben in Bayern am Fünf-Flüsse-Radweg.

Starten kann man auf dem Rundkurs am besten im schönen bayrischen Regensburg. Dort führt ja auch der Donauradweg entlang, wie man weiß. Und genau diesem folgt man dann bis Kelheim.

Beide Städte – sowohl Regensburg mit seinem schönen Dom, als auch Kelheim mit dem Kloster Weltenburg – laden durchaus zum Verweilen ein. Man fährt hier sehr idyllisch und schön an den Radwegen entlang. Gleichzeitig bekommt man auch durchaus viel Kultur zu sehen.

In Kelheim fließt ja die Altmühl in die Donau. Hier wechselt man nun den Flussradweg und fährt eben an der Altmühl entlang. Dort kommt man an der beeindruckenden Holzbrücke in Essing vorbei. Das ist die längste Holzbrücke Europas. Eine wahre Besonderheit am Fünf-Flüsse-Radweg. Hier ist übrigens auch die offizielle Strecke des Altmühltalradwegs.

Ab Berching wechselt man nun von der Altmühl auf den Main-Donau-Kanal, der auch Ludwigskanal genannt wird. D.h. man schwimmt nicht, sondern fährt eben weiter an diesem Fluss entlang. Eigentlich der 3. Fluss des Fünf-Flüsse-Radwegs inzwischen. Jedoch wird er nicht richtig gezählt: Nur Donau, Altmühl, Pegnitz, Vils und Naab werden richtig zu den fünf Flüssen gezählt. Eigentlich sind es gar mehr.

Der Radweg führt nun durch Neumarkt in der Oberpfalz mit dem ganz großen Ziel in einer der wichtigsten bayrischen Städte – in Nürnberg – anzukommen. Nürnberg ist auch die Hauptstadt von Franken. Dort gibt es viel zu sehen – alle möglichen Architekturstile bietet die Stadt.

Nun geht es weiter entlang der Pegnitz (der eigentlich 3. Fluss). Man verlässt also den Main-Donau-Kanal, der ja aus dem Norden, vom Main her kommt. Nächster Ort ist nun Lauf an der Pegnitz.

Man fährt nun in Richtung Europäischer Wasserscheide und es wird jetzt viel bewaldeter und naturnaher.

Ein besonderes Highlight ist dann die Maxhütte bei Sulzbach-Rosenberg, an der man vorbeikommt. Diese steht nicht nur für Industriegeschichte, sondern auch für deutsche Geschichte. Unglaublich viele Arbeiter haben hier jahrzehntelang Stahl hergestellt.

Ab Amberg begleitet einen nun die Vils als insgesamt vierter Fluss des Fünf-Flüsse-Radwegs. Diesem Fluss folgt man nun bis Kallmünz. Dort fließt die Vils in die Naab.

Es geht nun entlang der Naab bis nach Regensburg. Die Naab mündet nämlich nun in die Donau. Und so schließt sich der Kreis bzw. die Rundstrecke Fünf-Flüsse-Radweg. Eine wirklich wunderbare, abwechslungsreiche und auch naturnahe Radstrecke durch Bayern!

Wenn jemand keine Online-Karte verwenden will, so kann man sich auch Kartenmaterial von Bikeline* oder anderen Kartenherstellern holen.

Übrigens: Das war jetzt eine etwas längere Zusammenfassung zum Fünf-Flüsse-Radweg. Wenn ihr mehr erfahren wollt, dann einfach meine Tourenbeschreibungen (Blog-Posts) lesen.