Altmühltalradweg

Der Altmühltalradweg ist ein Geheimtipp unter den Flussradwegen. Meinen Erfahrungsbericht bzw. Reisebericht über ihn könnt ihr unten in 2 Blogbeiträgen lesen (2 Tage habe ich gebraucht). Der Altmühltalradweg führt über ca. 250 Kilometer durch Franken & Bayern bis die Altmühl in die Donau fließt. Wunderbare Landschaft, schöne Dörfer und auch die ein oder andere spannende Stadt wie Eichstätt besucht man. Touren-Tipps & Karten gibt es hier jetzt.

Booking.com

Radrouten-Newsletter

Altmühltalradweg – Buch kaufen*

Anzeige (Amazon)

Karte, Höhenprofil, Etappen- & Radroutenplaner zum Altmühltalradweg

Altmühltalradweg|3|85|ok|Rothenburg ob der Tauber·0···|Neusitz·2···|Windelsbach·11···|Hornau·3···|Colmberg·13···|Leutershausen·10···|Herrieden·13···|Ornbau·16···|Gunzenhausen·13···|Treuchtlingen·28···|Pappenheim·8···|Solnhofen·7···|Mörnsheim·7···|Dollnstein·7···|Eichstätt·16···|Walting·12···|Kipfenberg·15···|Kinding·7···|Beilngries·11···|Dietfurt an der Altmühl·12···|Riedenburg·18···|Essing·9···|Kelheim·7·https://www.radtouren-checker.de/unterkuenfte-in-kelheim-donauradweg-altmuehltalradweg/··

Anschlussradwege

Was kann der Radroutenplaner?

Der Etappenplaner bzw. Radroutenplaner zeigt Entfernungen am Altmühltalradweg an. Individuell einstellbar ist, wie viele Etappen oder wie viele Kilometer pro Etappe man plant. Einfach Zahl eingeben & berechnen! Dann auf Etappe klicken & Karte anzeigen lassen!

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Google Adsense zu laden.

Inhalt laden

Unterkünfte am Altmühltalradweg

Findet hier Unterkünfte entlang der Altmühl und am Altmühltalradweg. Start ist in Rothenburg ob der Tauber und das Ende in Kelheim. Rad-Hotels und Rad-Pensionen gibt es hier auch.

Booking.com

Buch zum Altmühltalradweg

Ein Buch zum Altmühltalradweg habe ich noch nicht geschrieben, würde es aber gerne irgendwann tun, weil ich das Altmühltal sehr mag.

Aber was ich immer empfehlen kann (und ich besitze selbst welche davon) sind die Bikeline-Bücher. Diese sind wasserfest und können gut auf Radtouren mitgenommen werden.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Amazon zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Amazon zu laden.

Inhalt laden

Meine Blog-Beiträge zum Altmühltalradweg (Erfahrungsberichte & Reiseberichte)

Lest nun meine neuesten Blog-Beiträge zum Altmühltalradweg. In 2 Etappen kann man die 250 Kilometer fahren – wie ich das gemacht habe. Oder man teilt den Altmühltalradweg in mehrere Etappen auf. Der Sinn meiner folgenden Posts & Beschreibungen ist es, dass ihr den Radweg selbst planen könnt. Aber man kann auch ein Reisetouristik-Unternehmen zu Rate ziehen, die Gepäcktransport organisieren.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Google Adsense zu laden.

Inhalt laden

Anreise zum Altmühltalradweg

Anreise mit der Bahn

Sowohl an den Beginn des Altmühltalradwegs bis nach Rothenburg ob der Tauber wie ans Ende nach Kelheim gelangt man mit dem Zug. Wobei es in Kelheim direkt keinen Bahnhof gibt – dort muss man den Bahnhof in Saal (Donau) verwenden. Eichstätt ist ebenfalls mit dem Zug erreichbar (Bahnhof Eichstätt Stadt liegt an der Altmühl. Günstig ist das Bayernticket.

Anreise mit dem Auto

Da es keine große Stadt an der Altmühl gibt, kann man an vielen Stellen gut parken. Auf der A7 gelangt man zum Startort nach Rothenburg ob der Tauber – ans Ziel nach Kelheim kommt man über dei B16. In Kelheim und Rothenburg würde ich jedoch etwas außerhalb parken.

Mit dem Schiff

Die Altmühl ist den größten Teil ihres Laufs nicht schiffbar. Erst ab Dietfurt an der Altmühl ist es möglich mit dem Schiff zu fahren. Dann aber bis zum Ende nach Kelheim.

Insbesondere die Fahrt von Weltenburg nach Kehlheim sollte man mit dem Schiff machen, sofern man den Hügel umrunden will. Zudem ist es spekakulär am Kloster Weltenburg vorbeizufahren!

Die folgenden Bahnhöfe gibt es am Altmühltalradweg, die per Regionalverkehr erreichbar sind:

  • Rothenburg ob der Tauber
  • Gunzenhausen
  • Treuchtlingen
  • Pappenheim
  • Solnhofen
  • Dollnstein
  • Eichstätt Stadt
  • Kinding (Altmühltal)
  • Saal (Donau)

Folgende Bahnhöfe am Altmühltalradweg sind per Fernverkehr (IC/ICE) erreichbar:

  • Keinen!

Weitere Infos zum Altmühltalradweg (Erfahrungsberichte)

Der Beginn des Altmühltalradwegs ist schon besonders. Es beginnt in der mittelalterlich anmutenden Stadt Rothenburg ob der Tauber.

Es lohnt sich, länger in der Stadt zu verweilen. Viele Japaner, Chinesen und andere Asiaten kommen hier als Touristen vorbei. Wahrscheinlich weil für sie diese Stadt der Urtyp einer deutschen Stadt darstellt.

Rothenburg ob der Tauber ist klein und hat nicht viele Einwohner. Es hat aber eine intakte und schöne mittelalterliche Stadt. Empfehlenswert ist es auch in das mittelalterliche Kriminalmuseum zu gehen.

Die Stadt Rothenburg ist zwar der Anfang des offiziellen Altmühltalradwegs. Die Altmühl entspringt aber erst später auf dem Weg. Und zwar am Hornauer Weiher, der sich im Ortsteil Hornau, der zu Windelsbach gehört. Allerdings führt auch ein Altmühlschwanz in den See hinein. Da liegt der Ursprung in Burgbernheim. Dort führt der Radweg jedoch nicht vorbei. Je nachdem wie man den Ursprung eben definiert. Bei Flüssen ist das oft eine komplizierte Sache.

Erwähnenswert entlang des Altmühltalradwegs ist auch der Altmühlsee in der Nähe von Gunzenhausen. Dort kommt wirklich Urlaubsstimmung auf, wenn man dort vorbeifährt. Hier kann man es sich gemütlich machen – und die Preise sind auch nicht so überzogen, wie in anderen Urlaubsregionen.

Oder auch die Universitätsstadt Eichstätt ist eine Besonderheit des Altmühltalradwegs. Dort sind auch gefühlt alle Mauern aus dem Mittelalter noch erhalten. Aber ich bin nicht sicher, ob das tatsächlich so ist.

Ganz am Schluss vor Kelheim – die letzten 20 Kilometer – fand ich die Altmühl sehr beeindruckend. Ich bin ja den Radweg im Frühjahr 2017 gefahren, wie ihr in meinen Blogbeiträgen/Erfahrungsberichten nachlesen könnt. Sie ist hier inzwischen sehr breit geworden. Dort ist sie auch schiffbar und eine Wasserstraße, wenn ich das richtig weiß.

Nicht zu vergessen als Sehenswürdigkeit ist auch die Holzbrücke bei Essing. Dort kommt man linksseitig der Donau direkt vorbei. Die Holzbrücke ist eine der längsten Holzbrücken Europas und insofern sollte man die gesehen haben, wenn man hier in der Nähe ist. Beeindruckend!

In Kelheim fließt ja die Altmühl in die Donau. Man kann hier also auch den Donauradweg weiterfahren. Kelheim ist auch toll: Dort ist das Schloss Weltenburg. Das ist ein Weltkulturerbe und liegt direkt an der Donau. Dazu muss man, wenn man mit dem Fahrrad fährt, etwas außerhalb der Stadt fahren.

Man kann an der Stelle auch ein Stück mit dem Schiff fahren und sieht dann linksseitig der Donau einen Donaudurchbruch. Dort ist dann die Befreiungshalle und eine nette Altstadt, die man besichtigen kann. Wie gesagt, wenn man möchte, dann wechselt man hier auf den Donauradweg.

Der Weg ist optimal ausgeschildert und leicht zu fahren. Fast immer ist es flach. Auch gerade für Familienradtouren sehr gut geeignet. Zwar führt er manchmal über Straßen ohne Fahrradweg. Allerdings sind diese so auf dem Land gelegen, dass es dort außer Traktorverkehr praktisch keinen Straßenverkehr gibt. Da hat man als Radfahrer eben auch seine Ruhe, was die Sache einfacher macht.

Er ist also eine wunderbare Erfahrung. Ich würde ihn immer wieder weiterempfehlen, gerade darum, weil er etwas unbekannter ist.

Wenn jemand keine Online-Karte hat, so kann man sich auch Kartenmaterial von Bikeline* oder anderen Kartenherstellern über den Altmühltalradweg holen.

Übrigens: Das war jetzt eine etwas längere Zusammenfassung zum Altmühltalradwegs. Wenn ihr mehr erfahren wollt, dann einfach meine Tourenbeschreibungen (Blog-Posts) lesen.

Höhenprofil Altmühltalradweg

Höhenprofil & Schwierigkeit

Der Altmühltalradweg ist gerade am Beginn von der Topografie her nicht unbeding flach. Das ändert sich erst später. Wenn man in Rothenburg ob der Tauber startet, muss man nach Neusitz einen Anstieg hochfahren.

Im späteren Verlauf ist es allerdings wesentlich einfacher und vom Schwierigkeitsgrad her nicht anspruchsvoll. Ab Colmberg ist der Radweg durchgehend leicht absteigend mit eineren kleinen Hügeln und kann so durchaus als familienfreundlich bezeichnet werden.

Wegequalität

Insgesamt herrscht am Altmühltalradweg eine gute Wegequalität vor. Der Radweg ist zu großen Teilen asphaltiert oder mit leichtem Schotter versehen.

Er führt hauptsächlich über gute Radwege oder auch, insbesondere am Anfang, über wenig befahrene Nebenstraßen. Weitgehend ist der Altmühltalradweg sehr ruhig und schön.

Service am Radweg

Am Altmühltalradweg gibt es inzwischen ein paar Radservicestationen. Vorteil ist, dass man keinen Radladen mehr benötigt, sondern selbst Hand anlegen kann. Dort gibt es solche Stationen:

  • In Eichstätt am Informationszentrum Naturpark Altmühltal (Kardinal-Preysing-Platz 14)
  • Haus des Gastes Beilngries (Hauptstraße 14)
  • Zwischen Großparkplatz & Altstadt in Riedenburg
  • Radstation an der Schiffsanlegestelle in Kelheim
Eurobike.at Bus mit Radanhänger - hinten
Eurobike.at organisiert mit solchen Bussen den Gepäcktransport auch an der Altmühl…

Gepäcktransport

Der Gepäcktransport am Altmühltal-Radweg kann beispielsweise von diesen Anbietern organisiert werden:

  • ebuchen
  • eurobike.at
  • altmuehl-radweg.com

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Google Adsense zu laden.

Inhalt laden