Nordseeküstenradweg

Der gesamte Nordseeküstenradweg führt über 6.000 Kilometer. Er ist wohl der, wenn nicht gar der längste ausgeschilderte Fernradweg überhaupt. Durch 6 Staaten führt der Nordseeküstenradweg. Von den Shetlandinseln (UK) bis nach Bergen in Norwegen. Durch Deutschland führt er auch. Dort ist er 907 Kilometer lang. Emden, Wilhelmshaven, Bremverhaven, Cuxhaven und Hamburg – das sind so die wichtigen Städte. Es wäre wirklich einmal eine Herausforderung ihn komplett zu fahren. Vielleicht kann man mit dem deutschen Teil anfangen. Ich habe hier nun einige Touren-Tipps zum Nordseeküstenradweg wie auch Karten zusammengestellt.

Komplette Radstrecke zum Nordseeküstenradweg (Übersichtskarte)

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Meine Blog-Beiträge zum Nordseeküstenradweg (Reisebericht)

Lest hier meine neusten Blog-Beiträge und Erfahrungsberichte zum Nordseeküstenradweg. Schöner Fernradweg! Wenn ihr mehr erfahren wollt, dann einfach direkt auf meinem Blog schauen. Dort teile ich gerne meine Erfahrungen mit Euch. Hier findet ihr auch Vorschläge, welche Etappen ihr fahren könntet. Der Sinn meiner nun folgenden Posts und Beschreibungen ist es, dass ihr den Radweg selbst planen könnt. Aber man kann auch eines der vielen Reisetouristik-Unternehmen zu Rate ziehen, die z.B. Gepäcktransport und Ähnliches organisieren. Ein gutes Buch mit Karten und Kilometerangaben, das findet sich übrigens bei Bikeline – auch zum Nordseeküstenradweg*.

Unterkünfte am Nordseeküstenradweg

Booking.com

Weitere Infos zum Nordseeküstenradweg (Erfahrungsberichte)

Der Nordseeküstenradweg ist fast 6.000 Kilometer und führt durch 6 Staaten. Der deutsche Teil dagegen ist nur 907 Kilometer lang.

Dort beginnt er direkt an der niederländischen Grenze in Bunde. Das ist eine Gemeinde aus verschiedenen Gemeinden in Ostfriesland (Niedersachsen).

Schließlich kommt man durch Emden. Diese Stadt ist sozusagen die Hauptstadt Ostfrieslands. Man kennt sie auch als den Geburtsort des berühmten Komikers Otto Waalkes.

Nächster interessanter Ort ist die Stadt Norden, die eben einfach nur Norden heißt!

Der Radweg ist hier sehr schön flach, allerdings kann es auch ziemlich heftige Nordseewinde geben, so dass man manchmal vielleicht nicht vom Fleck kommt.

Allerdings fährt man auch oft hinter Deichen, was die Winde manchmal etwas abmildern kann. Meist fährt man übrigens direkt an der Nordseeküste. Hin und wieder (wie wenn man nach Jever abweicht) ist man aber auch von der direkten Nordseeküste ein Stück entfernt.

Über Wilhelmshaven kommt man an einer Bucht entlang über Varel schließlich nach Bremerhaven. Bremerhaven ist der einzige Ort des Bundeslandes Bremen außer Bremen selbst!

Hier kann man natürlich einen Abstecher in die Stadt der Stadtmusikanten machen, wenn man möchte. Oder man fährt weiter an die Elbe bis nach Cuxhaven.

Von Cuxhaven geht es weiter in die bekannte und berühmte Hansestadt Hamburg. Dort kann man ruhig ein paar Tage verweilen. Es gibt hier viele Sehenswürdigkeiten und nicht nur die Elbphilharmonie.

Anschließend kommt der schleswig-holsteinsche Teil des Nordseeküstenradwegs, der nun bis nach Dänemark führen wird.

Erster Ort in Schleswig-Holstein ist Wedel. Man fährt nun bis Brunsbüttel immer an der schönen Elbe entlang. Der Ort ist bundesweit bekannt für sein Atomkraftwerk.

Im Hoffen, dass es nicht explodiert fährt man nun weiter nach Norden. Die Elbe endet hier in Brunsbüttel und fließt in die Nordsee.

Weitere Orte an der Nordseeküste sind nun Dithmarschen, Husum und auch die Halbinsel Nordstrand. Letzter deutscher Ort ist dann das kleine Niebüll. Man fährt anschließend nur noch über die Felder und ist dann im dänischen Rudbøl.

Man kann nun natürlich noch weiterfahren. Der dänische Teil ist knapp über 800 Kilometer lang, es folgt der schwedische und der norwegische Teil. In allen diesen Ländern gibt es natürlich Besonderheiten, die ich später noch beschreiben will.

Wenn man dann noch immer nicht genug hat, muss man mit dem Flugzeug nach Großbritannien und kann zuletzt noch den niederländischen Nordseeküstenradweg fahren! Reiseberichte folgen irgendwann – so einen sehr langen Radweg muss man erstmal schaffen.

Wer übrigens noch Kartenmaterial braucht und wem meine Online-Karte für den Nordseeküstenradweg nicht genügt, der kann auch bei Bikeline schauen*.

Übrigens: Das war jetzt eine etwas längere Zusammenfassung zum Nordseeküstenradweg. Wenn ihr mehr erfahren wollt, dann einfach meine Tourenbeschreibungen (Blog-Posts) lesen.