Hamburg-Bremen-Radweg

Jetzt endlich mal eine schöne Radtour. Das wär’s doch. Der Hamburg-Bremen-Radweg ist 150 Kilometer lang. Er ist ein Verbindungsstück zwischen dem Weserradweg, der durch Bremen kommt und dem Elberadweg, der durch Hamburg führt. Von der einen zur anderen Hansestadt. Von einem Meerzugang zum anderen. Heftige Winde kann man hier erleben. Reiseberichte, Touren-Tipps & Karten hier lesen!

Karte, Höhenprofil, Etappen- & Radroutenplaner zum Neckarradweg

Hamburg-Bremen-Radweg|3|75|ok|Hamburg·0·https://www.radtouren-checker.de/unterkuenfte-in-hamburg-elberadweg-nordseekuestenradweg/··|Hamburg-Harburg·15···|Rosengarten (Sottorf)·10···|Appel·14···|Hollenstedt·4···|Heidenau·9···|Sittensen·13·https://www.radtouren-checker.de/unterkuenfte-in-sittensen-hamburg-bremen-radweg/··|Klein-Meckelsen·6···|Heeslingen·13···|Zeven·4·https://www.radtouren-checker.de/unterkuenfte-in-zeven-hamburg-bremen-radweg/··|Gyhum-Wehldorf·10···|Gyhum-Nartum·6···|Vorwerk·8·https://www.radtouren-checker.de/unterkuenfte-in-vorwerk-hamburg-bremen-radweg/··|Wilstedt·5···|Fischerhude·14·https://www.radtouren-checker.de/unterkuenfte-in-fischerhude-hamburg-bremen-radweg/··|Bremen·22·https://www.radtouren-checker.de/unterkuenfte-in-bremen-weserradweg/··

Radfernweg Hamburg-Bremen – Das Höhenprofil

Höhenprofil Hamburg-Bremen-Radweg



Meine Blog-Beiträge zum Hamburg-Bremen-Radweg (Reisebericht)

Lest hier meine neusten Blog-Beiträge und Erfahrungsberichte zum Hamburg-Bremen-Radweg. Schöner Radweg! Wenn ihr mehr erfahren wollt, dann einfach direkt auf meinem Blog schauen. Dort teile ich gerne meine Erfahrungen mit Euch. Hier findet ihr auch Vorschläge, welche Etappen ihr fahren könntet. Der Sinn meiner nun folgenden Posts und Beschreibungen ist es, dass ihr den Radweg selbst planen könnt. Aber man kann auch eines der vielen Reisetouristik-Unternehmen zu Rate ziehen, die z.B. Gepäcktransport und Ähnliches organisieren.

Unterkünfte am Hamburg-Bremen-Radweg

Booking.com

Weitere Infos zum Hamburg-Bremen-Radweg (Erfahrungsberichte)

Eine wirklich wunderbare Landschaft kann man vom Hamburg-Bremen-Radweg aus betrachten. Dieser Radweg ist wirklich etwas Besonderes mit seinem nördlichen Ambiente.

Nicht nur weil man zwei der wichtigsten deutschen Hansestädte besucht. Toll ist auch der Gegensatz von Stadt und Land, den man hier durchlebt. Ganz unterschiedliche Lebensweisen kann man hier sehen. So gibt es in Sittensen 18 ländliche Werkstätten.

Doch trotz seiner nur 150 Kilometer und seiner Fahrt durchs platte und flache Land, ist er nicht einfach: Es gibt Kopfsteinpflasterpassagen und auch Passagen mit Sand! Daher ist er fürs Rennrad nicht so gut geeignet. Besser ist ein gutes Trekking-Bike, ein Reiserad oder gar ein Mountainbike (obwohl es hier wirklich gar keine Berge hat).

Wenn man ihn von Hamburg aus fährt, so führt er anschließend durch die niedersächsischen Landkreise Harburg, Rottenburg (Wümme) und durch den Landkreis Vreden. Dort aber durchfährt man nur den kleinen Ort Fischerhude. Den Ort kann man sich genauer ansehen. Denn er ist ein bekannter Künstlerort mit Museum.

Anschließend folgt dann nur noch das Bundesland Bremen mit der Stadt Bremen. Diese ist durch die Bremer Stadtmusikanten bekannt und auch durch ein wunderbares Altstadtensemble mit vielen alten und historisch-schönen Gebäuden und Kirchen. Der Roland (eine Statue) und der Marktplatz sind sogar UNESCO-Welterbe.

Der Hamburg-Bremen-Radweg hat auf seiner kurzen Strecke also schon einiges zu bieten. In Tister Bauernmoor kann man z.B. einen Naturpfad durchs Moor erleben, wenn man schon einmal etwas anderes als Radfahren haben möchte.

Und in Harburg gibt es das Freilichtmuseuem am Kiekeberg kann man auch etwas erleben. 30 Gebäude informieren z.B.  über die Lüneburger Heide.

Denn nicht zu vergessen. Nicht nur Weser und Elbe prägen die Landschaft des Hamburg-Bremen-Radwegs, sondern auch eben die Lüneburger Heide und die Nordsee. Beides sind landschaftliche Besonderheiten des Hamburg-Bremen-Radwegs.

Das Gute ist: Man kann den Radweg auch ohne eigenes Fahrrad fahren. Denn in Hamburg und Bremen kann man eines mieten. Dazu gibt es auf dem Weg Reparaturgeschäfte bzw. Fahrradläden. D.h. bei einer Fahrradpanne ist man nicht aufgeschmissen.

Wenn jemand übrigens keine Online-Karte verwenden will, so kann man sich auch Kartenmaterial von Bikeline* oder anderen Kartenherstellern holen.

Übrigens: Das war jetzt eine etwas längere Zusammenfassung zum Fernradweg Hamburg-Bremen. Wenn ihr mehr erfahren wollt, dann einfach meine Tourenbeschreibungen (Blog-Posts) lesen.

GPX-Download Hamburg-Bremen-Radweg

Hamburg-Bremen-Radweg GPX