10 besondere Fahrrad-Filme auf Youtube

In diesem Blog-Post stelle ich mal ein paar Fahrrad-Filme vor, die ich sehr gerne geschaut habe und die es auch auf Youtube gibt. Es gibt natürlich noch viel mehr und immer etwas zu entdecken, was Fahrradfilme angeht.

Schon seit ca. 4-5 Jahren beobachte ich die Youtube-“Filmlandschaft” im Reiserad-Berich, im Bikepacking und auch im Touristen-Radfahren. Ich muss sagen: Die Filme hier sind explodiert.

Mein erster Film war übrigens der von Hoepner & Hoepner, die derzeit andere Abenteuer-Projekte realisieren. Von da aus ging es los – und heute entwickelt sich das richtig klasse! Mein Radfilm wird übrigens auch irgendwann kommen. Irgendwann. 🙂

Zuerst mal will ich allerdings podcasten – das aber auch mit Videomaterial.

Liste ist nicht vollständig, aber hier sind 10 sehr gute Fahrrad-Filme

Der erste Film ist gerade der, der beiden Zwillingsbrüder Hoepner und Hoepner. Sie haben diesen mit einer GoPro 2 aufgenommen und dann hinterher schneiden lassen. Also mit super einfachen Mittel.

Im Jahr 2012 sind sie von Berlin nach Shanghai gefahren. Über 13.000 Kilometer in 7 Monaten. Zwischendurch gab es zwischen ihnen zum Teil heftige Auseinandersetzungen, aber sie einigten sich immer wieder. Ich mag die Story. Was ich schön finde an diesem Film, dass beide sehr humorvoll sind.

Bei der Version unten fehlt am Anfang der Ton, dann funktioniert es aber!

Auf Martin Moscheks Blog habe ich diese beiden folgenden Filme entdeckt und ich fand sie unterhaltsam. Hier fahren Katrin Hollendung mit ihrem Freund Jakob. Ich finde vor allem Katrin sehr lustig. Sie fahren dort echt teilweise durch vollkommen unwegsames Gelände, sind also recht mutig.

Der Film findet in Peru in den Anden statt, wo sie zwar nicht viele Kilometer, dafür aber umso mehr Höhenmeter absolvieren. Auf dieser Höhe muss man auch echt schauen, dass man nicht umklappt. Deshalb sind weniger, gut geplante Kilometer natürlich besser, aber schaut selbst!

Der zweite Film der beiden Fahrrad-Filme von Katrin und Jakob führt durch Wales. Auch hier wieder: Ein Gravel-Film vom feinsten. Sie fahren über groben Schotter, über Wiesen, durch den Matsch. So ist es eben in Wales mit dem Fahrrad!

Den Maare-Mosel-Radweg bin ich 2019 gefahren. Dieser Film hat mich dazu zuvor inspiriert. Tamina Kallert ist vom WDR und ist den 60 Kilometer-langen Radweg durch das schönste Weingebiet und durch die Vulkaneifel von Daun nach Bernkastel-Kues gefahren.

Das Radelmädchen ist wirklich ein Tausendsassa. Sie ist auf Facebook und Instagram sehr aktiv, hat ein Buch geschrieben und kommt in vielen Podcasts, Radiosendungen über das Fahrrad vor. Dazu bloggt sie heftig über ihre vielen Fahrradreisen. Dieser Film lohnt sich also auch.

Mit dem E-Bike über die Alpen, das ist auch ein interessanter Film. Er behandelt den Alpe-Adria-Radweg. Diesen bin ich 2019 zwar ganz ohne Fahrrad gefahren, habe auch viele E-Biker getroffen. Er ist unfassbar abwechslungsreich. Sowohl die Alpen berührt er als auch am Ende in Grado in Italien das Mittelmeer.

Der Fahrrad-Film “I just want to Ride” von Lael Wilcox ist für diejenigen inspirierend, die richtig ins Graveln oder ins Bikepacking einsteigen möchten. Der Film ist in den USA gedreht und geht um die Great Divide Mountain Bike Route, die durch die USA führt und Kanada und Mexiko miteinander verbindet.

Lael hat 2016 das Trans Am Bike Race gewonnen, auch gegen viele Männer. Das ist das tolle am Ultra-Cycling: Hier zählt nicht nur das „Ballern“, sondern gute Organisation, nachdenken über Ernährung und eine kluge Rennstrategie. Deshalb haben hier auch Frauen Chancen zu gewinnen! Ich bin deshalb Fan des Gravelns und des Ultra-Cyclings.

Der Tuscany Trail ist für Gravelbiker ein wirklich bekannter Trail. Es sind zwar nur 550 Kilometer zu überwinden, aber dafür 9000 Höhenmeter. Das ganze ist in Italien in der Toskana, also landschaftlich interessant. Auch hierzu existiert ein Film.

Martin Moschek hat einen sehr bekannten Bikepacking-, Gravel- und vor allem Radreise-Blog (oben schon verlinkt). Ihm verdanke ich, dass ich weiß, welches Rad ich kaufen sollte, als ich vor 2016 zu meiner langen Radtour aufbrach: Ein schönes Reiserad von der Fahrradmanufaktur und ganz wichtig: Mit Rohloff-Schalten. Das kannte ich vor ihm noch nicht. Er ist auch schon im Frühstücksfernsehen aufgetreten – und das will ich Euch nicht vorenthalten.

Anselm Pahnke ist vor ein paar Jahren schon durch Afrika gefahren. Der Film kam Ende 2018 in die deutschen Programmkinos. Eigentlich wollte ich mir den Film anschauen, aber als er in Rottenburg war, war der Film leider schon ausverkauft.

Anselm hat eine sehr spannende Reise gemacht, die von Südafrika bis nach Ägypten führte. Er hatte da einiges zu erleben und auch knifflige Situationen zu überstehen. Nach der Reise fuhr er übrigens noch ganz ohne Kamera weiter. Spannend!

Sein Film heißt „Anderso. Allein in Afrika“. Überall kaufen, wo es Fahrrad-Filme gibt. 🙂

Schreibe einen Kommentar