Schwarzwald-Radweg

Der Schwarzwaldradweg ist ein Radweg mit vielen Höhenmetern, der den Nord- und Südschwarzwald miteinander verbindet. Er geht in Karlsruhe los und führt bis nach Lörrach. Dadurch führt er auch parallel zum Rheinradweg entlang. Er hat eine Länge von 380 Kilometern – landschaftlich ist er meist sehr beeindruckend. Man kommt auf das Dach Baden-Württembergs, auf den Feldberg. Ich habe hier nun einige Touren-Tipps zum Schwarzwald-Radweg wie auch Karten zusammengestellt.

Komplette Radstrecke zum Schwarzwald-Radweg (Übersichtskarte)

Folgt.

Meine Blog-Beiträge zum Schwarzwald-Radweg (Reisebericht)

Nun folgen ein paar Blogbeiträge zum Schwarzwald-Radweg (sofern ich den Radweg gefahren bin). Hier findet ihr auch Vorschläge, welche Etappen ihr fahren könntet. Der Sinn meiner nun folgenden Posts und Beschreibungen ist es, dass ihr den Radweg selbst planen könnt. Aber man kann auch eines der vielen Reisetouristik-Unternehmen zu Rate ziehen, die z.B. Gepäcktransport und Ähnliches organisieren.

Unterkünfte am Schwarzwald-Radweg

Booking.com

Weitere Infos zum Schwarzwald-Radweg (Erfahrungsberichte)

Der Schwarzwald-Radweg ist ein sehr anspruchsvoller und spannender Radweg, der von Karlsruhe nach Lörrach führt. Er ist ca. 380 Kilometer lang. Man muss 8.000 Höhenmeter hinauf und 8.000 Höhenmeter hinunter absolvieren.

Der Radweg ist also wirklich vor allem für richtig anspruchsvolle Radler geeignet. Wem das zu anstrengend ist: Von Lörrach nach Karlsruhe kommt man auch auf flachem Wege am Rhein entlang – auf dem Rheinradweg. Man fährt dann praktisch parallel zum Schwarzwald-Radweg, aber eben ohne solch starke Anstrengung.

Eine Besonderheit des Schwarzwaldradwegs ist, dass er wirklich den Nord- mit dem Südschwarzwald verbindet. Diese beiden Teile unterscheiden sich landschaftlich schon etwas. Auch sind die Leute und die Dialekte in Nord- und Südbaden unterschiedlich.

Start des Schwarzwaldradwegs ist in der ehemaligen Residenzstadt Karlsruhe, die ein gut ausgebautes Radwegnetz hat. Diese wollen wir aber schnell verlassen, um in den Nordschwarzwald mit seinem dichten Fichtenwald einzutauchen.

Ab Gernsbach fährt man identisch mit dem Murgtalradweg bis Raumünzach. Anschließend macht man einen Schlenker nach rechts von der Fahrtrichtung aus gesehen. Man kommt auf der Anhöhe in Kniebis (bei Freudenstadt) vorbei.

Es geht über Haslach im Kinzigtal, das man dabei auch berührt, bis schließlich nach Titisee-Neustadt. Dann hat man das härteste, den Feldberg noch vor einem. Die Strecke hat Mountainbike-Charakter. Mit dem Trekking- oder einem guten Reiserad wird es aber auch gehen. Vom Feldberg aus könnte man noch einen Abstecher zum Feldsee machen. So hätte man die Schwarzwald-Idylle perfekt.

Nach dem Feldberg kommt man wieder ins Tal bis nach Lörrach ins Rheintal und kann, wenn man möchte, noch weiter bis in die Schweiz nach Basel fahren.

Nach dieser Zusammenfassung, um sich eine Übersicht zum Schwarzwaldradweg zu machen, will ich auch noch Blog-Posts und Tourenbeschreibungen hier unterbringen. Bisher bin ich den Schwarzwald-Radweg so noch nicht gefahren, sondern nur den Südschwarzwald-Radweg, der aber an diesen hier anschließt.

Auf dieser Seite befindet sich eine Online-Karte über den Schwarzwaldradweg. Diese kann man gerne verwenden. Ansonsten empfiehlt es sich auch immer physisches Kartenmaterial zu holen. Beispielsweise von Bikeline*.