Warum sind Dänemark und die Niederlande die Fahrradländer an und für sich?

Die Niederlande und Dänemark (vor allem Kopenhagen) sind die Fahrradländer schlechterdings. Nicht nur in Europa, sondern weltweit würde ich sie als führend bezeichnen, was Fahrradinfrastruktur anbelangt.

Das hat verschiedene Gründe. In beiden Ländern hat man seit den 70er Jahren angefangen die Fahrradinfrastruktur immer weiter auszubauen. Z.B. gibt es dort große Fahrradparkhäuser, Fahrradstationen, richtig gute Fahrradwege, die Beschilderung ist oft sehr gut bis perfekt – und natürlich sind die Fahrräder dort gerade in Städten besser in urbanen Verkehr eingebettet.

 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Amazon zu laden.

Inhalt laden

.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Amazon zu laden.

Inhalt laden

Gründe dafür sind natürlich die besondere Topografie der beiden Länder: Dänemark und die Niederlande sind flach. In der Niederlande setzte sich deshalb schon früh das schwere, aber praktische und stabile “Hollandrad” durch.

 

Auch Dänemark hat seine eigenen Fahrradmarken. Z.B. die Fahrräder aus dem Stadtteil Christiania sind berühmt. Oder Lastenräder, die sehr praktisch sind, auch schwere Lasten durch den Verkehr zu bekommen.

Fahrradbrücke Nijmegen - Fahrradländer
In der Niederlande gibt es überall Radwege und Fahrradbrücken wie in Nijmegen.

Besonders die Niederländer transportieren alles mit dem Fahrrad: Kisten, Einkäufe oder z.B. auch seine eigene Freundin oder seinen eigenen Freund. Es gibt Bands, die auf Fahrrädern schon gespielt haben etc. Es gibt dort also eine eigene Fahrradkultur. Und die vielen gut ausgebauten Fahrradwege sind ständig voll.

Es macht dennoch richtig dort Spaß zu fahren, weil man selten durch Autoverkehr gestört wird. Der Fahrradanteil an Pendlern ist hoch. Viele verzichten auf einen PKW anstelle eines guten Fahrrades.

Insofern: Wer richtig Spaß haben will am Fahrradfahren, der gehe in die Niederlande oder nach Dänemark.

Es ist allerdings schwierig zu sagen, welche der beiden Fahrradländer Niederlande oder Dänemark die absolute Nummer 1 ist. Wahrscheinlich ist es auch egal.

Belgien und Schweden sind als Fahrradländer auch recht gut, aber noch nicht so gut, ziehen aber nach. Deutschland investiert noch zu wenig in den Radverkehr und ist abgesehen von positiven Ausnahmen wie Münster sicherlich abgeschlagen.

Hier muss einfach noch mehr getan werden und ich wünsche mir niederländische Verkehrsplaner, die mal ein Auge auf deutsche Städte legen.