Was ist ein Lastenfahrrad?

Ein Lastenfahrrad ist einfach ein Fahrrad, mit dem man größere Lasten oder auch Menschen transportieren kann. Es heißt deshalb auch Transportfahrrad. Die Fahrräder werden auch oft im geschäftlichen Leben, bei der Post und vermehrt auch in der Logistik eingesetzt.

Denn für die „letzte Meile“ ist man mit dem Lastenfahrrad oft schneller als mit dem Auto oder mit dem Lastwagen. Außerdem entlastet es die Innenstädte, wenn vermehrt dort mit Fahrrädern gefahren wird – und nicht mehr z.B. mit Schwerlastern.

Aber auch für Privatpersonen kann das Lastenfahrrad im Alltag sehr praktisch sein. Z.B. kann man damit seine Kinder, Sprudel- oder Bierkästen bzw. sonstige Einkäufe tätigen. Es kann also als ein Familienfahrrad genutzt werden – und in vielen Fällen das klassische Familienauto gar ersetzen.

 

 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Amazon zu laden.

Inhalt laden

.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Amazon zu laden.

Inhalt laden

 

Lustig ist auch der Name „Long John“. Dieser steht für ein Fahrrad (Lastenrad), das aus dem Fahrradland Dänemark stammt. Es hat hinter der Lenksäule und vor dem Vorderrad noch eine Tragfläche, mit der man bis zu 100 Kilogramm bewegen kann. Diese kann man sich auch selbst bauen. Vor allem weil die offiziellen seit 2009 nicht mehr hergestellt werden.

 

Auch sehr nett ist das Eisfahrrad. Damit wird z.B. in Touristengegenden leckeres Eis transportiert. Vor allem Kinder finden solche Fahrräder natürlich richtig geil!