Unterkünfte Neckartalradweg

Sie suchen am Neckartalradweg eine Möglichkeit zur Übernachtung? Dann sind Sie auf dieser Seite goldrichtig. Hier gibt es eine Liste, die auf Links führt für Radurlaub-Pensionen und Radreise-Hotels. Man kann dort alle möglichen Unterkünfte entlang des Neckarradwegs finden. Der Start des Neckarradwegs ist in Schwenningen. Er führt bis Mannheim, wo der Neckar in den Rhein mündet.

Bad Cannstatt Volksfest Rießenrad - am Neckarradweg vorbeigefahren
Der Neckar vom Neckarradweg aus betrachtet – in Bad Cannstatt (Stuttgart).
Booking.com

Liste aller Orte am Neckartalradweg für eine passende Radreise-Unterkunft

An dieser Stelle findet man jede Menge Infomaterial über die Rad-Pensionen, Rad-Unterkünfte, Rad-Hotels und einiges mehr, sofern man auf die einzelnen Links klickt. Am Neckarradweg kommt man zwischendurch durch wunderschöne Landschaften wie den Odenwald, die Weinberge zwischen Besigheim und Lauffen. Dazu ist die Landschaft im Neckartal zwischen Horb und Rottenburg sehr ruhig und schön. Hier lohnt sich eine Radler-Übernachtung! Zu jedem der Landschaften und Orte findet man etwas Passendes und kann dort schön nächtigen. Weitere Infos über den Neckartalradweg gibt es zudem unter diesem Link…

Neckarradweg – vom Ursprung im Schwenninger Moos bis nach Tübingen

Booking.com

Der Neckarradweg beginnt sehr idyllisch im Schwenniger Moos. Dort ist der Ursprung des Neckars. Allerdings kann man ruhig auch in Villingen schon losfahren. Dort schon ist der Radweg ausgeschildert. Er geht dann nach Rottweil, der ältesten Stadt Baden-Württembergs. Nach Rottweil wird es wirklich sehr schön und man fährt eigentlich bis Rottenburg über schönstes Neckartal. Man kommt nach Rottenburg  an der Wurmlinger Kapelle vorbei und landet in der Universitätsstadt Tübingen.

Neckarradweg – Von Tübingen bis nach Stuttgart (Bad Cannstatt)

Booking.com

Von Tübingen aus geht es über Kirchentellinsfurt nach Altenburg und Mittelstadt, was zu Reutlingen gehört. Dort gibt es eine schöne blaue Brücke. Ansehnlich ist der Neckar auch in Nürtingen. Die Stadt ist bekannt für Hölderlin, der hier seine Kindheit verbrachte. Man findet hier auch ein Denkmal über ihn. Sehr zu empfehlen ist allerdings dann später die Altstadt von Esslingen. Diese ist sehr mittelalterlich. Außerdem ist Esslingen für seinen Sekt bekannt. Der Weg von Esslingen nach Bad Cannstatt führt dann am Neckarhafen und am Daimler vorbei. Cannstatt ist bekannt für seine Mineralquellen und Mineralbäder. Und natürlich für den VfB Stuttgart!

Neckarradweg – Von Stuttgart (Bad Cannstatt) nach Heilbronn

Booking.com

Wenn man aus Stuttgart herausfährt, so wird es richtig schön. Jetzt kommen einige Weinberge. Schon direkt hinter Stuttgart fängt das an und dies geht so weiter bis Lauffen am Neckar. Schöne Städte sind hier Besigheim. Zuvor kommt aber noch an der Schillerstadt Marbach vorbei, wo man das Geburtshaus Schiller besuchen kann (wenn man den Berg hinauf in die Stadt fährt). Der Radweg ist hier nicht nur flach, sondern weitgehend asphaltiert. Bergig wird es nur zwischen Lauffen und Heilbronn, wobei hier der Radweg 2018 neu gemacht wurde, so dass man den bergigen Teil überspringen kann. Heilbronn ist zwar nicht die allerschönste Stadt, aber man kann hier dennoch einen schönen Sommerabend verbringen.

Neckarradweg – Von Heilbronn nach Mannheim (Übergang Rheinradweg)

Booking.com

Nach Heilbronn kommt man in Richtung Neckarsulm an einem Kraftwerk vorbei. Der Radweg ist hier kerzengerade. Empfehlenswert ist Bad Wimpfen. Sie hat schöne Fachwerkhäuser und ist etwas oberhalb des Neckars gelegen, so dass man die Stadt extra ansteuern muss. Ein wirklich toller Teil des Neckarradwegs ist dann der Odenwald. Zu erwähnen ist dann noch die Burg Guttenberg, die man von weitem sieht. Man fährt an Mosbach in der Kurpfalz vorbei. Es folgt Eberbach als letzte Stadt vor Heidelberg. Man ist in Neckarsteinach kurz in Hessen (der einzige Ort in Hessen am Neckar). Nun kommt die Stadt Heidelberg mit der Alten Brücke, dem Heidelberger Schloss, das man mit einer Zahnradbahn erreichen kann. Sie hat auch eine schöne Altstadt. Die Landschaft zwischen Heidelberg und Mannheim ist nicht mehr so schön wie die im Odenwald. Und Mannheim ist eine interessante Stadt, aber eben eine Industriestadt. Hier fließt der Neckar dann in den Rhein. Das Ende des Neckarradwegs ist erreicht!