Rhönradweg

Der 180 Kilometer lange Rhönradweg startet in Hammelburg in Bayern, führt durch Nordhessen und passiert zahlreiche bekannte Städte, bevor er in Thüringen in Bad Salzungen endet. Gleich vier Flüsse stehen im Mittelpunkt der Radtour, nämlich die Täler der Werra, der Ulster, der Brend und der Fränkischen Saale. Vier Tage empfehlen sich für den kompletten Rhönradweg und man kann sich nicht nur landschaftlich, sondern auch kulturell erfreuen.

Booking.com

Radrouten-Newsletter

Rhönradweg – Buch kaufen*

Anzeige (Amazon)

Karte, Höhenprofil, Etappen- & Radroutenplaner zum Rhönradweg (Übersichtskarte)

|0|0|

Anschlussradwege

Was kann der Radroutenplaner?

Mit dem Radroutenplaner kann man seine individuelle Enfernungstabelle für den Rhönradweg darstellen. Entweder man gibt die Anzahl der Etappen oder die Kilometer pro Etappe ein. Sehr bequem und einfach, Zahl eingeben und berechnen! Dazu gibt’s für jede Etappe eine eigene Karte (Plus-Box anklicken).

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Google Adsense zu laden.

Inhalt laden

Bei der schönen Tour über den Radweg kommt man an sehr bekannten Städten, wie Bad Salzungen vorbei. Dies liegt im Werratal und zählt zur ersten Etappe des Weges. Auch Philippstal mit seiner Schlossanlage wird durchquert, bis man weiter die Ulster entlang ins Fränkische kommt. Hier liegen zum Beispiel Bad Kissingen am Weg. Weiter geht es dann durch die höhe Rhön nach Bad Neustadt. Ein Blick auf die Wasserkuppe ist ebenfalls ein Teil der Route, bis man in Hammelburg dann ankommt. Dies ist die ältere Stadt von Weinfranken. Der Weg ist asphaltiert und lässt sich auch in den Höhenlagen sehr gut bewältigen.

Schreibe einen Kommentar

Sending