Glemstalradweg

Der Glemsmühlenweg ist ein Radweg in der Stuttgarter Region. Er ist 44 Kilometer lang und wirklich leicht zu fahren. In Leonberg-Glemseck beginnt er, in Unterriexingen endet er. Über den Enztalradweg ist er auch an den Neckartalradweg angeschlossen. Besonders am Radweg sind die vielen Mühlen.

Ich habe hier nun einige Touren-Tipps zum Glemsmühlenradwegs wie auch eine Online-Karte (folgt) zusammengestellt.

Komplette Radstrecke zum Glemsmühlenweg/Glemstalradweg (Übersichtskarte) & Etappen-Planer

Glemsmühlenradweg|8|25|ok|Glemseck·0···|Leonberg·7·https://www.radtouren-checker.de/glemsmuehlenradweg-radtour/··|Höfingen·5···|Ditzingen·4···|Schwieberdingen·10···|Markgröningen·5···|Unterriexingen·7···|Bietigheim (Enztalradweg)·7···

Meine Blog-Beiträge zum Glemsmühlenweg/Glemstalradweg (Reisebericht)

Weitere Infos, Erfahrungsberichte und Reiseberichte folgen!

Unterkünfte am Glemsmühlenweg/Glemstalradweg

Booking.com

Weitere Infos zum Glemsmühlenweg (Erfahrungsberichte)

Der Glemsmühlenweg oder Glemstalradweg führt von Leonberg-Glemseck bis nach Unterriexingen. Dort mündet die Glems in die Enz und der Radweg endet somit dort.

Man kann dort also auf den Enztalradweg wechseln. Dadurch kann man eben bis nach Bietigheim-Bissingen und Besigheim/Walheim fahren. Hier fließt die Enz nun in den Neckar. Es ist also sogar noch möglich, den Neckarradweg über den Enztalradweg anzuschließen.

Die Glems beginnt eigentlich in Stuttgart-West im dortigen Glemswald. Diese führt dann durch den Pfaffensee raus aus Stuttgart bis nach Leonberg-Glemseck. Hier in der Nähe ist auch die Solitude-Rennstrecke und das Schloss Solitude (6 Kilometer weg). Von Glemseck, dem Start des Radwegs, kommt man dann nach Leonberg in die Stadt. Am besten man startet übrigens am Hotel Glemseck.

Der Radweg ist 44 Kilometer lang. Nach Leonberg folgen Ditzingen, Schwieberdingen, Markgröningen und Unterriexingen. Am Radweg entlang gibt es viele Mühlen. Diese wurden zur Stromerzeugung verwendet. Auch Getreidemühlen gab es und wurden genutzt. Eine tolle Tradition, die teilweise bisher immer noch aufrechterhalten wird. Es gibt aber auch Mühlen, die in den letzten Jahrzehnten zu Häusern umgebaut wurden. Einige wurden gar abgerissen.

Beschildert ist der Radweg aus dieser Tradition heraus auch mit „Glemsmühlenweg“. Man findet die Wegweiser recht gut. Das Besondere ist, dass er schon eher ein unbekannter Radweg ist in einer Region, die für Württemberg sehr wichtig ist. Der Radweg gehört zur Stuttgarter Region.

Reales Kartenmaterial für den Glemsmühlenweg ist noch schwierig zu finden. Deshalb gibt es hier auf der Seite eine Online-Karte. Tourenbeschreibungen folgen noch, wenn ich den Radweg dann gefahren bin!

GPX-Download Glemstalradweg

Glemstalradweg GPX