Welche sind die fahrradfreundlichsten Städte in Deutschland im Jahr 2021?

Der ADFC macht jährlich ein Ranking, wer die fahrradfreundlichste Stadt ist. Dieses bringt viele Erkenntnisse, wo die Fahrrad-Verkehrswende schon etwas vorangekommen ist und wo sie noch stockt. Er heißt Fahrradklimatest.

Insgesamt muss man sagen, dass die deutschen Städte und auch Dörfer meist kein internationales Vorbild sind. Es gibt Ausnahmen wie Münster oder Karlsruhe oder auch kleinere Orte wie Rutesheim, aber das sind eben was sie sind: Ausnahmen.

Das Auto herrscht noch vor und nimmt meist den größten Verkehrsraum ein. In Berlin z.B. gibt es immer wieder Versuche Parkraum umzuwidmen, was sich als schwierig herausstellt.

Umso wichtiger ist es, dass der ADFC alle 2 Jahre eine entsprechende Analyse herausrückt: Den Fahrradklima-Test. Die entsteht aus Umfragedaten und ist für Verkehrsplaner und Analytiker und Planer der Verkehrswende äußerst wertvoll..

Fahrradfreundliche Städte

Die Städte sind hier nach Größe geordnet. Für jede Kategorie gibt es ein Ranking. Am spannensten sind die Städte zwischen 200.000 und 500.000 Einwohner. Die richtig großen Städte sind oft schwer vergleichbar, aber bei den mittelgroßen hat man auch die meisten Möglichkeiten.

Dazu muss man sagen, dass Karlsruhe hier die „ewige Fahrradstadt“ Münster im Jahr 2018 schon abgelöst hat, was schon ein großer Erfolg ist für die nordbadische Hauptstadt. Der wurde auch hart erarbeitet von der dortigen Verwaltung und vom Gemeinderat. Münster bleibt aber weiterhin als Fahrradstadt im Fokus.

Krass aufgestiegen ist übrigens Wiesbaden. Das hätte ich nicht erwartet. Die Hauptstadt Hessens, wo der Mainradweg endet, hat einiges für den Radverkehr getan. Auch aufgrund der Diesel/Feinstaubkrise musste man umsteuern. 68% sagen aber auch 2020, dass die Situation für Radfahrende verbessert werden muss.

Schiff in Bremen am Weserradweg - die Stadt gehört zu den fahrradfreundlichsten Städten.
Bremen hat nicht nur hier am Ufer gute Radwege.

Fahrradfreundlichste Städte: Mehr als 500.000 Einwohner

Dazu muss man sagen: Es gibt nur 14 Städte über einer halbe Millionen Einwohner. Hier die besten fünf:

  1. Bremen
  2. Hannover
  3. Frankfurt am Main
  4. München
  5. Leipzig
Karlsruhe-Daxlanden Rheinradweg
Karlsruhe ist nicht nur in den Außenbereichen wie hier in Daxlanden eine Fahrradstadt.

Fahrradfreundlichste Städte: Zwischen 200.000-500.000 Einwohnern

  1. Karlsruhe
  2. Münster
  3. Freiburg im Breisgau
  4. Kiel
  5. Braunschweig
  6. Mannheim
  7. Wiesbaden
  8. Bielefeld
  9. Rostock
  10. Mainz

Fahrradfreundlichste Städte: Zwischen 100.000-200.000 Einwohnern

  1. Göttingen
  2. Erlangen
  3. Heidelberg
  4. Oldenburg
  5. Ingolstadt
  6. Offenbach am Main
  7. Darmstadt
  8. Potsdam
  9. Fürth
  10. Ulm

Fahrradfreundlichste Städte: Zwischen 50.000-100.000 Einwohnern

  1. Nordhorn
  2. Bocholt
  3. Konstanz
  4. Greifswald
  5. Wesel
  6. Tübingen
  7. Ibbenbüren
  8. Emden
  9. Ahlen
  10. Grevenbroich

Fahrradfreundlichste Städte: Zwischen 20.000-50.000 Einwohnern

  1. Braunatal
  2. Meckenheim
  3. Westerstede
  4. Rietberg
  5. Coesfeld
  6. Schwedt/Oder
  7. Rees
  8. Vechta
  9. Ingelheim am Rhein
  10. Mörfelden-Walldorf
Rheinbüffelkühe in Ingelheim am Rhein - Rheinradweg
Ingelheim am Rhein. Dort gibt es gute Radwege.

Fahrradfreundlichste Städte: Bis 20.000 Einwohner

  1. Wettringen
  2. Reken
  3. Rutesheim
  4. Heek
  5. Olfen
  6. Bad Wilsnack
  7. Wietmarschen
  8. Emlichheim
  9. Sömmerda
  10. Schöppingen

Fahrradunfreundliche Städte

Köln ist ein herausragendes Beispiel für eine absolut fahrradunfreundliche Stadt. Hier ist verkehrspolitisch wenig hervorragendes passiert seit dem 2. Weltkrieg, man muss sehr aufpassen, um sich hier mit dem Rad fortzubewegen.

Genauso Koblenz: Obwohl hier der Moselradweg endet, der ein touristisches Highlight für Radfahrer/innen ist, gibt es wenig gute Radwege in der Stadt.

Berlin übrigens gehört nicht mehr zu den Top5 fahrradunfreundlichsten Städten. Wenn auch wenig wurde in der Hauptstadt doch schon ein bisschen etwas zugunsten des Radverkehrs verbessert.

Fahrradunfreundlichste Städte: Mehr als 500.000 Einwohner

  1. Köln
  2. Dortmund
  3. Essen
  4. Stuttgart
  5. Nürnberg
Rheinradweg Köln von weitem
Am Rheinradweg hat es vielleicht noch ganz gute Radwege. In der Stadt Köln ist das Verkehrsaufkommen eine Katastrophe.

Fahrradunfreundlichste Städte: Zwischen 200.000-500.000 Einwohnern

  1. Duisburg
  2. Mönchengladbach
  3. Krefeld
  4. Magdeburg
  5. Lübeck
  6. Gelsenkirchen
  7. Wuppertal
  8. Aachen
  9. Erfurt
  10. Halle (Saale)
Erfurt Straßenbahn Fahrrad
Die Straßenbahn und wenig Radwege machen Erfurt für den Radverkehr unattraktiv.

Fahrradunfreundlichste Städte: Zwischen 100.000-200.000 Einwohnern

  1. Hagen
  2. Bergisch Gladbach
  3. Koblenz
  4. Pforzheim
  5. Remscheid
  6. Bremerhaven
  7. Solingen
  8. Siegen
  9. Saarbrücken
  10. Hildesheim

Fahrradunfreundlichste Städte: Zwischen 50.000-100.000 Einwohnern

  1. Lüdenscheid
  2. Neuwied
  3. Zwickau
  4. Witten
  5. Velbert
  6. Stolberg
  7. Frechen
  8. Goslar
  9. Plauen
  10. Passau
Donauradweg Inn Passau Enden - fahrradunfreundlich
Am Donauradweg hat die Stadt Passau was, aber das Problem ist in der Innenstadt. Hier fehlen Radwege.

Fahrradunfreundlichste Städte: Zwischen 20.000-50.000 Einwohnern

  1. Kulmbach
  2. Hof
  3. Datteln
  4. Merzig
  5. Ennepetal
  6. Pirmasens
  7. Garmisch-Partenkirchen
  8. Homburg
  9. Gotha
  10. Saarlouis

Fahrradunfreundlichste Städte: Bis 20.000 Einwohner

  1. Schiffweiler
  2. Lahnstein
  3. Betzdorf
  4. Donzdorf
  5. Zwenkau
  6. Bexbach
  7. Bad Segeberg
  8. Kürten
  9. Annaberg-Buchholz
  10. Künzell

Analyse des ADFC – Video vom ADFC

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden