Was tun gegen Fahrraddiebstahl?

Lesen Sie hier 10 Tipps wie man sein Fahrrad gegen Diebstahl sichert. Natürlich gibt es keine 100%-ige Sicherheit. Aber ein Fahrraddiebstahl ist ärgerlich – und man kann zumindest die Wahrscheinlichkeit vermindern, dass er passiert:

Fahrraddiebstahl - Bügelschloss gutes - Fahrradversicherung
Ein gutes Bügelschloss kann schon mal 100€ kosten, lohnt sich aber bei sehr teuren Rädern wie E-Bikes auch.

 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Amazon zu laden.

Inhalt laden

.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Amazon zu laden.

Inhalt laden

 

  1. Fahrrad immer abschliessen
    Wichtig ist erstmal, dass man sein Fahrrad grundsätzlich immer abschließt. Auch dann wenn man nur kurz in einen Laden geht, oder nur kurz Post einwerfen muss. Einfach immer abschliessen. So sorgt man dafür, dass die schnellen Langfinger nicht zur Strecke sind.
  2. Gute Schlösser zur Verfügung haben
    Entscheidend ist auch, dass man ein gutes Schloss hat. Es empfiehlt sich hier z.B. ein gutes Bügelschloss. Klar, wenn das Fahrrad 60€ gekostet hat und das Schloss kostet 30€, dann lohnt sich das vielleicht nicht. Aber bei einem teuren/hochwertigen Fahrrad sollte man nicht sparen und ein Schloss kaufen und dazu evtl. noch ein Schlaufenkabel. Ein gutes Kettenschloss oder Faltschloss aus Metall tut es manchmal auch. Tests sagen aber, dass Bügelschlösser in der Qualität besser sind. Viele Kabelschlösser sind dagegen leicht mit dem Bolzenschneider öffenbar.
  3. Fahrräder müssen richtig abgeschlossen werden
    Man sollte Fahrräder immer an einen festen Gegenstand befestigen. Wenn man es nur an sich selbst abschliesst, so kann es leicht weggetragen werden. Daher sind Fahrradständer, wo man sein Fahrrad seitlich am Oberrohr abschliessen kann am praktischsten. So leicht durchtrennt keiner ein Bügelschloss oder z.B. einen Stahl- oder Alurahmen. Das fällt auf.
  4. Evtl. mehrere Fahrräder aneinander schliessen
    Wenn man keinen festen Gegenstand zur Seite hat, aber mehrere Fahrräder z.B. in der Garage zur Verfügung hat, dann sollte man sie wechselseitig abschließen. 35 Kilo schleppt keiner einfach mal so mit sich. Das fällt deutlich auf und der Fahrraddiebstahl ist so evtl. zu anstrengend.
  5. Am besten 2 Schlösser verwenden
    Sinnvoll ist es auch 2 Fahrradschlösser zu verwenden, wenn man genug Zeit hat. Das kann die Kombination aus Bügelschloss und Schlaufenkabel sein. Oder z.B. ein Schloss hinten und eines vorne, das passt auch sehr gut.
  6. Möglichst sein Fahrrad auf einer öffentlich einsehbaren Fläche parken
    Auch noch ein wichtiger Tipp ist der: Sein Fahrrad sollte man nicht in einer dunklen Ecke verstecken, sondern möglichst öffentlich einsehbar abstellen. Denn in dunklen Ecken kann der Dieb sein Teufelswerk fern von Beobachtung anderer verrichten. In der Öffentlichkeit gibt es immer die Chance, dass er eventuell noch entdeckt wird.
  7. Wenn man zu mehreren unterwegs ist: Fahrrad gegenseitig abschliessen
    Wenn man in einer Fahrradkolonne unterwegs ist, dann empfiehlt es sich bei einer Pause, die Fahrräder gegenseitig abzuschliessen. Drei Fahrräder, die mit drei Schlössern verkeilt sind, sind wesentlich schwerer zu stehlen als ein einziges Fahrrad, das abgeschlossen ist.
  8. Sein Fahrrad individualiseren
    Was auch die Sicherheit erhöht: Wenn man ein Standard-Rad oder industriell hergestelltes Rad hat, individualisiert man dieses am besten. Z.B. kann man etwas in den Rahmen einritzen oder man baut spezielle Gadgets hinzu, so dass es schwer wird das Fahrrad nicht als Unikat zu verkaufen.
  9. Rahmennummer, Marke, Modellbezeichnung, Ausstattung notieren und merken
    Wenn der Fahrraddiebstahl doch passiert, ist es wichtig, dass man die Marke, die Rahmennummer und das Modell kennt. Manchmal hat man eine spezielle Ausstattung, die das Fahrrad auch kennzeichnet. Dies sollte man dann bei der Polizei angeben, damit sie das Fahrrad evtl. finden kann. Oder auch wegen der Versicherung ist das wichtig: Die Haftpflicht zahlt oft nur, wenn man diese Fakten alle kennt.
  10. Fahrrad am besten codieren lassen
    Manche Fahrräder kann man codieren und sich im Internet als deren Besitzer registrieren. Der Verkauf wird dann auf Ebay oder anderen Plattformen wesentlich erschwert.