Warum ist Fahrradfahren so beliebt?

Warum ist Fahrradfahren so beliebt heutzutage ? Warum wird es sogar immer beliebter? Studien scheinen das jedenfalls so zu belegen. Z.B. stieg der Radtourismus in den letzten Jahren immer weiter.

Grund daf√ľr ist sicherlich, dass es immer bessere Fahrr√§der gibt. Und auch der E-Bike-Boom hat einen gewissen Anteil. Manche Fahrradl√§den verkaufen insgesamt 60% E-Bikes und der Markt w√§chst weiter und weiter.

Eine andere Zahl ist auch interessant, die untermauert, das Fahrradfahren beliebter wird. Der Fahrradbestand steigt. 73 Millionen Fahrräder gibt es in Deutschland inzwischen wie das Statistikportal Statista belegt (2017). 2005 waren es noch 67 Fahrräder.

Der Trend geht zum Zweitfahrrad und fast jeder B√ľrger hat im Schnitt inzwischen eines zuhause in Deutschland.

Fahrradfahren so beliebt am Bodenseeradweg
Der Trend geht zu immer mehr Fahrradfahren! Immer mehr Menschen fahren Fahrrad und die Radstrecken wie hier der Bodenseeradweg boomen.

Eine weitere Zahl, die diese Studie zeigt, ist die: Noch 2014 verwendeten 43% aller Bundesb√ľrger das Fahrrad im Alltag. Heute sind es gar 50% der Bundesb√ľrger, die das Fahrrad im Alltag, d.h. zum Einkauf oder zur Arbeit zu gelangen, verwenden.

Hier kann man verschiedene Spekulationen √ľber die Ursachen anstellen: Sicherlich ist es so, dass j√ľngere Menschen in Universit√§tsst√§dten (aber nicht nur dort), nicht mehr so sehr auf das Auto setzen. Sie suchen sich auch aus Kostengr√ľnden lieber ein Fahrrad aus.

Zudem gibt es ein ge√§ndertes Gesundheitsbewusstsein und auch ein ge√§ndertes √Ėkologiebewusstsein. Wer Fahrrad f√§hrt, bleibt l√§nger gesund und er tut auch etwas f√ľr die Umwelt. Das alles zeigt, weil Fahrradfahren so beliebt ist.