Unterkünfte in Hamburg (Elberadweg/Nordseeküstenradweg)

Hamburg ist eine Stadt im Norden – wenn nicht die wichtige Stadt im Norden. Hier führt der Elberadweg durch. Sie ist ein kulturelles und wirtschaftliches Zentrum im ganzen Norden.

In Hamburg gibt es alles mögliche: So ist Hamburg eine Musical- und Musikstadt. Auch die sehr neue Elbphilharmonie ist sehr berühmt (Eröffnung 2017). Die Reeperbahn ist heute auch eine Musik- und Partymeile. Heute ist diese sehr touristisch.

Durch die Größe der Stadt gibt es in Hamburg eine Reihe von Unterkünften, Pensionen und Hotels. Auch Fahrrad-Unterkünfte in Hamburg gibt es hier, in denen man sehr gut übernachten kann. Schauen Sie hier:

Booking.com

Was die Radinfrastruktur anbelangt, kann der Zustand als stark ausbaufähig bezeichnet werden. Der Elberadweg ist noch ganz gut, genauso wie auch der Hamburg-Bremen-Radweg. Dazu gibt es noch den international überaus spannenden Nordseeküstenradweg, der durch sechs Länder führt und fast 6.000 Kilometer lang ist.

Aber innerhalb der Stadt sind die Radwege in keinem guten Zustand, oft zu eng und auch nicht durchgehend. Das sollte die Großstadt und Metropole noch verbessern!

Wer jetzt nicht abgeschreckt ist, denn die Stadt ist an vielen Stellen unglaublich spannend, der kümmere sich um eine der folgenden Unterkünfte in Hamburg:

Fahrradfreundliche Hotels in Hamburg am Elbe- & Nordseeküstenradweg

Schanzenstern Altona*

  • Adresse: Kleine Rainstraße 24, 22765 Hamburg-Ottensen
  • Nahe Altona in Ottensen, Bett+Bike
  • Ausstattung: W-Lan
  • Frühstücksbuffet (Für mehr Infos bitte selbst nachschauen)
  • Mehr Infos findet ihr unter diesem Link…*

Jugendherberge Hamburg Horner Rennbahn*

  • Adresse: Rennbahnstraße 100, 22111 Hamburg
  • Bei Marienthal, etwas weg von der Elbe, Bett+Bike
  • Ausstattung: W-Lan, Parkplatz
  • Frühstücksbuffet (Für mehr Infos bitte selbst nachschauen)
  • Mehr Infos findet ihr unter diesem Link…*

ARCOTEL Onyx Hamburg*

  • Adresse: Reeperbahn 1a, St.Pauli, 20359 Hamburg
  • In St. Pauli
  • Ausstattung: W-Lan, Parkplatz
  • Frühstücksbuffet (Für mehr Infos bitte selbst nachschauen)
  • Mehr Infos findet ihr unter diesem Link…*

Radfahren in Hamburg

Hamburg ist keine gute Fahrradstadt. Im Grunde ist es eine Autostadt und das obwohl der große Elberadweg hier durchführt. Die Radwegeführung ist, wenn überhaupt vorhanden, oft katastrophal.

Es mag Ausnahmen geben wie an der Alster oder eben an der Elbe. Aber selbst an letzterer gibt es Mängel. Es fehlen einfach die richtigen Radwege.

Zwar hat die Stadt eine Beauftragte für Radverkehr, das aber löst das Problem noch lange nicht. Im ADFC-Klimatest von 2018 hat Hamburg eine 4 Minus bekommen. Bemängelt wird, dass es wenig breite Radwege gibt, viele Baustellen, wo die Radwegeführung unklar ist. Zudem werden Falschparker auf Radwegen kaum kontrolliert.

Das könnte sich zwar mit dem neuen Gesetz von 2020 geändert haben, aber viele Ordnungsämter haben es noch nicht geschafft das wirklich umzusetzen. Immerhin ist die Fahrradmitnahme in der S-Bahn geregelt. Außerhalb der Hauptverkehrszeiten ist es möglich.