Mönchsweg

Ganze 530 Kilometer zieht sich der Mönchsweg durch den Norden Deutschlands. Er beginnt in Bremen und endet auf Fehmarn, der Sonneninsel Deutschlands, in Puttgarden. Früher pilgerten die Mönche hier durch das Land. Eine Zeitreise in die Vergangenheit beginnt also und führt durch idyllische Dörfer und schicke Städte. Man überquert die Elbe und erreicht auch Itzehohe. Insgesamt führt der Radweg sehr viel übers Land!

Booking.com

Radrouten-Newsletter

Mönchsweg – Buch kaufen*

Anzeige (Amazon)

Karte, Höhenprofil, Etappen- & Radroutenplaner zum Mönchsweg (Übersichtskarte)

|0|0|

Anschlussradwege

Was kann der Radroutenplaner?

Mit dem Radroutenplaner kann man seine individuelle Enfernungstabelle für den Mönchsweg darstellen. Entweder man gibt die Anzahl der Etappen oder die Kilometer pro Etappe ein. Sehr bequem und einfach, Zahl eingeben und berechnen! Dazu gibt’s für jede Etappe eine eigene Karte (Plus-Box anklicken).

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Google Adsense zu laden.

Inhalt laden

Auf zehn Tagesetappen kann man hier wandeln. Der Radweg beginnt am Bremer Markt und führt an vielen kleinen Kirchen und Kapellen vorbei. Die norddeutsche Landschaft steht hier im Mittelpunkt, sehr viel Flachland, mystische Moore und malerische Auen. Kloster Harsefeld ist einen Zwischenstopp wert, genau wie Bliedersdorf und Postmoor. Hier befindet sich das größte Obstanbaugebiet von Deutschland. Idyllische Orte, die eine Pause wert sind, sind Bad Bramstedt, Itzehoe, Bornhöved, wo sich übrigens die älteste Kirche am Mönchsweg befindet. Auch Plön und Neustadt sind sehenswert, danach wird dem Binnenwasser gefolgt bis Oldenburg in Holstein. Danach wird über den Kleiderbügel die Sonneninsel betreten. Puttgarden ist das Ziel der Reise, denn dort endet nicht nur der Radweg, sondern auch Deutschland.

Schreibe einen Kommentar

Sending