Fahrradtouren in der Radregion Spessart

Der Spessart befindet sich zwischen dem Rhön und dem Vogelsberg und ist ein Mittelgebirge, auf und unter dem man durch beeindruckende Landschaften radfahren kann. Eine Fahrt bietet sich jedoch auch am Main an.

Mit vielen kleinen Flusstälern ist das Mittelgebirge des Spessart sehr vielfältig für die Radgemeinde. Sowohl Mountainbiker*innen als auch Flussradler*innen und alles dazwischen kommen auf ihre Kosten. Interessant ist neben dem Mainradweg auch der Kinzigtalradweg, der aber nicht zu verwechseln ist mit dem im Schwarzwald. Wer im Spessart unterwegs ist darf sich auf folgende landschaftliche & kulturelle Highlights gefasst machen:

  • Weinbaugebiete & Wein gibt es hier in Hülle und Fülle (Vor allem Rotwein)
  • Grüne Bohnensuppe oder Badlmennr (Kartoffelküchlein) findet man hier
  • Die vielen Wiesen werden bis heute von Schafherden “gepflegt”
  • Es gibt viele Feuchtgebiete
  • Schlösser wie das Wasserschloss Mespelbrunn oder das Schloss Johannisburg in Aschaffenburg prägen die Landschaft
  • Mit “Das Wirtshaus im Spessart” gibt es sogar einen eigenen Film

Ausgeschilderte Radwanderwege im Spessart

Main-Radweg





Deutscher Limes-Radweg



Radfahren im Spessart

Die Naturlandschaft des Spessart ist das größte zusammenhängende Laubmischwaldgebiet Deutschlands. Es hat als Mittelgebirge sowohl sehr hügelige als auch ganz ebene Teile, so dass es fürs Radfahren eine große Vielfalt bietet.

Eine der besten Möglichkeiten diese wunderschöne Radregion zu erkunden bietet der Mainradweg. Vom Fränkischen Weinland gelangt man ins Spessart-Mainland.

Romantische Fachwerkstädtchen, Weingüter und einzigartige Naturschönheiten säumen den Weg. Hungrige und durstige Biker können sich unterwegs in zahlreichen hervorragenden Restaurants, traditionellen Weinstuben und gemütlichen Biergärten stärken. Im Spessart ist echtes Genussradeln möglich!

Fürs Auge gibt es in der Region ganz unvergessliche Eindrücke. Zum Beispiel die Innenstadt von Karlstadt mit ihrem historischen Rathaus und ihre Gemäuer. Karlstadt liegt auch am Mainradweg.

Oder die Burgruine Scherenburg in Gemünden mit faszinierendem Blick über das Maintal und den Spessart-Naturpark. Dann das Fischerviertel in Lohr am Main, oder die romanische Klosteranlage mit „Lapidarium“ (Steinsammlung) in Neustadt am Main.

Überhaupt haben die Römer hier gewirkt. Der Limes durchzug sich im Spessart von Großkrotzenburg bis Echzell. Er wurde wieder sichtbar gemacht, so dass man auch ein Stück Limesradweg in der Naturregion fahren kann.

Und nicht zu vergessen: Ein weiteres Highlight ist die 200 Jahre alte Papiermühle in Homburg am Main. Hier erlebt man Papiermacherkunst zum Anfassen.

Bücher über Fahrradtouren im Spessart