Fahrradtouren in der Radregion Havelland

Die Region Havelland ist eine tolle Region fürs Radfahren. Dazu gehörten der Landkreis Havelland, Teile des Landkreis Potsdam-Mittelmark und die Stadt Brandenburg. Das sehr wasserreiche Gebiet umfasst Wälder und Auen.

Dichterisch wurde das Gebiet von Theodor Fontane beschrieben. Die beiden wichtigen Radwege sind der Havelradweg und der Havelland-Radweg. Ersterer befindet sich entlang des Flusses. Über wunderbare Landschaften führt der Havellandradweg 115 Kilometer von Berlin aus nach Neu-Schollene. Sandig ist es hier, wasserreich & wenig besiedelt. Insgesamt hat das Havelland kulturell das zu bieten:

  • Streuobstwiesen mit Äpfeln, Birnen, Zwetschgen & Kirschen
  • Spargel & Wild, Kartoffelplinsen & Eberswalder Spritzkuchen sind kulinarisch zu empfehlen
  • “Herr von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland” ist von Theodor Fontane übers Havelland
  • In Caputh gibt es das Einsteinsommerhaus, wo Albert Einstein wohnte!
  • Das Havelland ist von Urstromtalungen geprägt (das sind Täler, in denen in der Eiszeit Schmelzwasser abgeflossen ist, grob gesagt)
  • Durch die vielen Seen ist die Verkehrsanbindung schwierig, dafür ist es dort umso schöner, wenn man mal da ist!

Ausgeschilderte Radwanderwege im Havelland

Havelradweg



Havelland-Radweg



Radfahren im Havelland

Das Havelland erstreckt sich in Brandenburg und ist ein Ort der Idylle. Es gibt hier Dörfer und kleine Städte, doch auch große Naturlandschaften, wie Moore oder eine Heide.

Landschaftlich gehört das Land entlang der schönen Havel zu den bekanntesten Radregionen des Ostens.

Fahrradtouren kann man entlang des Havelradweges unternehmen. Das Gewässer ist sehr fischreich und bietet den Radfahrfans eine beliebte Abwechslung.

Man kommt zum Beispiel durch Wehrda, eine alte Stadt mitten auf einer Insel in der Havel. Doch auch andere kleine urige Dörfer erwarten die Radfahrer auf ihrer Tour.

Es ist sehr flach, so dass man auch ohne Mountainbike oder E-Bike ans Ziel kommen kann ohne sich anzustregen.

Wichtig ist übrigens, dass man den Havelradweg und den Havellandradweg unterscheidet. Ersterer führt entlang des Flusses und letzterer eher durch die Landschaft um den Fluss herum.

Am Havelland-Radweg befinden sich wunderschöne und idyllische Orte, wie die Insel Töplitz, doch auch die Stadt Potsdam ist ein Teil davon.

Hier gibt es eine wunderschöne Altstadt, das alte Dorf Alexandrovka und natürlich das Schloss Sanssouci, welches eines der berühmtesten Bauten von Brandenburg ist.

Bücher über Fahrradtouren im Havelland