Fahrradtouren in der Radregion Altmühl

Das Altmühltal ist eine Fluss- und Kulturlandschaft in Franken, Schwaben und Bayern. Sehr viele Felsformationen kann man am Radweg bewundern. Spannend ist am Ende des Altmühltals der Main-Donau-Kanal als Wasserstraße.

Nicht nur den Altmühltaradweg kann man im Gebiet der Altmühl fahren, obwohl er natürlich der einfachste ist. In Kinding kann man den Anlautertal anschließen, in Kelheim den Donauradweg und teilweise ist der Altmühltalradweg identisch mit dem Fünf-Flüsse-Radweg. Diese Vielfalt von Radwegen wiederspiegelt sich auch in der Landschaft und Kultur. Das gibt es hier:

  • Steinbrüche wie die Solnhofer Platten
  • Museen wie das Römer- und Bajuwarenmuseum in Kipfenberg
  • Die Römer waren hier! Das Römerkastell Vetoniana bei Pfünz
  • Kloster Weltenburg an der Donau in Kelheim, wo Donau und Altmühl zusammenfließen
  • Die Altmühltaler Bratwurst
  • Fisch isst man hier!

Ausgeschilderte Radwanderwege an der Altmühl

Altmühltalradweg



Fünf-Flüsse-Radweg


Radfahren in der Nähe der Altmühl

Das Altmühltal zählt zu den schönsten Fahrradregionen in Bayern und erhielt diesen Namen von der Altmühl, einem 227 Kilometer langen Zufluss der Donau.

Die Landschaft ist ein reizvolles Terrain für Aktivurlaub, Wassersport und für Radtouren. Bekannte Orte im Altmühltal sind Eichstätt, Riedenburg und Kehlheim.

In der beliebten Radregion ist der 250 km lange Altmühltalradweg zu finden. Er führt von Rothenburg ob der Tauber nach Kehlheim durch den Naturpark Altmühltal. Der Brombachsee, ein wunderschöner Stausee, verführt zum Verweilen.

Die Orte im Altmühltal sind malerisch in Landschaft gebettet. Der Altmühltalradweg verbindet sich mit anderen Radwegen, wie dem Donauradweg.

Bayrische Gastlichkeit ist in den gemütlichen Orten im Altmühltal eine Selbstverständlichkeit. Mittelalterliche Burgen und beeindruckende Naturdenkmäler aus der Frühgeschichte lassen die Vergangenheit lebendig werden.

Empfehlenswert und spannend ist auch der Archäologiepar Altmühltal, der praktisch ein Freilichtmuseum. An dem kommt man am Altmühltalradweg im letzten Teil vorbei. Es lohnt sich da echt anzuhalten.

Bücher über Fahrradtouren in der Nähe der Altmühl