Wieso ist Fahrradfahren auf Helgoland verboten?

In Helgoland ist Radfahren tatsächlich auf der gesamten Insel verboten. Die Insel ist bei Touristen im Frühjahr und Sommer sehr beliebt. Fahrradfahren darf man dort allerdings nicht.

Es gibt aber Ausnahmegenehmigungen. Die gelten erstens für die Polizei, Feuerwehr und den Katastrophenschutz aus Sicherheitsgründen und zweitens für Handwerker, die hier Ihre Dienstleistungen verrichten. Drittens dürfen auch Ärzte ihre wichtigen Dienste mit dem Fahrrad verrichten. Und schließlich viertens dürfen Kinder bis zu ihrem 14. Lebensjahr hier fahrradfahren (aber nur von Oktober bis April). Dabei geht es darum, dass natürlich vor allem einheimische Kinder hier Radfahren lernen sollen. Deshalb dürfen sie es auch, aber eben nur bis 14.

Platzmangel verhindert das Fahrradfahren…

Der Grund für das Verbot liegt darin, dass auf der Insel Platzmangel herrscht. Sie ist nur 4 Quadratkilometer groß (die Hauptinsel nur knapp über einen Quadratkilometer). Dieser Platz wird noch eingeschränkt durch Naturgebiete. So gibt es auf Helgoland Felsen, auf denen viele Vögel brüten. Auch bedrohte Tiere wie die Kegelrobbe gibt es in den Helgoländer Dünen. Der Platz ist also nicht nur beschränkt, sondern muss auch mit geschützten Tieren geteilt werden.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Google Adsense zu laden.

Inhalt laden

Besonders im Frühjahr und Sommer kommen sehr viele Touristen. Würden die alle auf den spärlichen Straßen fahren, so hätte man ein Verkehrschaos ohnegleichen. Insofern ist das Fahrradverbot hier gut begründet. Wenn man mit Fahrrad auf die Insel will, so muss man es schieben.

Fahrradfahren kann einen übrigens recht teuer kommen. Es ist eine Ordnungswidrigkeit, die mit bis zu 2.000€ geahndet werden kann.

Helgoland hat einen eigenen Paragrafen in der Straßenverkehrsordnung

Kurioserweise gibt es für Helgoland einen ganz eigenen Paragrafen in der Straßenverkehrsordnung. Dadurch ist das Radverbot auch juristisch geregelt. Der §50 der Straßenverkehrsordnung sagt einfach:  „Auf der Insel Helgoland sind der Verkehr mit Kraftfahrzeugen und das Radfahren verboten.“ D.h. nicht nur das Fahrradfahren, sondern auch Autofahren oder LKW-Fahren sind nicht erlaubt!

Allerdings gibt es auf Helgoland Ersatz für das Fahrradfahren. Auf der schönen Insel fahren viele Menschen Tretroller. Diese sind nicht verboten und eben auch sehr praktisch. Ein Laufrad sollte wohl auch nicht verboten sein, aber das könnte ein Graubereich darstellen.

Hafen Cuxhaven nach Helgoland
Vom Haven in Cuxhaven kommt man nach Helgoland. Sein Fahrrad darf man aber nicht mitnehmen.

Jedenfalls gibt es auf Helgoland keinen Fahrradverleih. Das ist auch unnötig. Bei einigen Hotels kann man allerdings die sehr beliebten Tretroller ausleihen!

Spannend wird auch sein, ob neue Formen der Mikromobilität wie Elektro-Roller erlaubt sein werden. Wenn wohl nur bis zu einer gewissen Geschwindigkeit. Vielleicht wird ja die Straßenverkehrsordnung, die seit 1970 so gilt, im §50 nochmals angepasst.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Google Adsense zu laden.

Inhalt laden