Was ist der Orbit 360?

Der Orbit 360 ist eine 2020 ins Leben gerufene Gravelserie. Im Zuge der Coronakrise haben Gravel-Athletinnen und -athleten in ganz Deutschland eine ganz neue Art des „Rennens“ erfunden.

Das Rennen ist eigentlich gar kein richtiges Rennen. Es gab zwar eine Punktewertung, aber das ist nicht einmal das entscheidende. Wichtig ist die Erfahrung und der Spaß.

Orbit 360 hieß 2020:

16 gravelartige Radrouten, durch jedes Bundesland eine. Diese waren und sind anspruchsvoll, man kann sie auf Komoot abrufen und jederzeit nachfahren. Die Punktewertung galt allerdings nur von Juli bis September.

Die Gravel-Serie war ein voller Erfolg. Die Anzahl der Teilnehmer*innen wurde übertroffen und es hat allen einen großen Spaß gemacht.

Verbreitet werden Tourenbilder auch gerne auf Instagram. Dort trifft sich die Community auch.

Die Strecken sind oft anspruchsvoll, so dass ich ein Gravelbike oder ein Mountainbike empfiehlt. Ganz sicher sollte man hier nicht mit einem Rennrad fahren.

Wie geht es 2021 mit dem Orbit 360 weiter?

Die Gravelserie soll weiter gehen. Allerdings wird nicht mehr so stark in Bundesländern gedacht. Vielmehr will man kürzere Strecken fahren, die jede Region einmal erreichen.

Insgesamt gibt es beim Orbit 360 2021 18 Strecken mit 3.400 Kilometern und unfassbaren 40.000 Höhenmetern!

Dazu gab es ein Social Ride, bei dem man Spenden abgeben kann!

Mal sehen, ob 2021 dies alles möglich sein wird…