Wie häufig muss mein E-Bike zum Service?

Mit einem E-Bike sollte man mindestens einmal im Jahr zum Service, d.h. zu einem professionellen Fahrradladen, gehen.

Wichtig ist, dass man ein E-Bike, was die Inspektion anbelangt, eher wie ein Auto betrachtet als wie ein Fahrrad. Das klingt komisch, ist aber so. Der Antrieb bzw. der Motor ist sensibel und muss regelmäßig gewartet werden.

E-Bike mit Bosch-Motor
Ein E-Bike sollte 1x im Jahr gewartet werden.

Einen kaputten Motor sollte man auf gar keinen Fall selbst reparieren. Das kann gefährlich werden, wenn man das tut. Hier sollte man direkt einen Fahrradfachhändler aufsuchen.

Dazu kommt: Viele, die ein E-Bike haben, fahren erstmal viel mehr als mit einem „normalen“ Fahrrad. Ich habe Berichte gehört von nicht allzu sportlichen Menschen, die gleich 400 Kilometer im Monat fahren. Durch die längeren Radtouren und die höheren Geschwindigkeiten, die mit E-Bikes inzwischen erreicht werden können, wird die regelmäßige Instandhaltung immer wichtiger.

Kein Wunder also, dass man jährlich zum E-Bike Service gehen sollte.

Ebenso wie beim Auto sollten beim E-Bike 1x im Jahr sämtliche Komponenten geprüft werden: Festigkeit des Lenkers, sämtlicher Schrauben und eben vor allem die Funktion des Motors, der Kette und der Bremsen.

Ganz wichtig sind auch die Bremsen, die beim E-Bike meistens Scheibenbremsen sind und einer besonderen Pflege bedürfen.

Die Inspektion sollte von einem professionellen Fahrradladen durchgeführt werden. Am besten stellt man die Frage nach der E-Bike-Inspektion schon beim Kauf. Eine lange Beziehung zu seinem Fahrradladen ist hilfreich.

Kette beim E-Bike

Des Weiteren sollte man beachten, dass die Kette beim E-Bike alle 800 Kilometer gereinigt werden sollte.

Dies geht ganz einfach: mit einer Bürste oder einem Lappen Schmutz von der Kette entfernen, anschließend neues Öl auftragen und einige Runden drehen lassen.

Außerdem sollte man bei der Reinigung darauf achten, dass kein Wasser in Akku und Elektronik gelangt. Somit wird man beim jährlichen E-Bike Service auf keine böse Überraschung stoßen.