Wie stellt man seinen Fahrradsattel richtig ein?

Beim Einstellen des Fahrradsattels sollte man zwei Dinge beachten:

  1. Die Höhe des Sattels
  2. Die Neigung des Sattels

Beides ist wichtig und wenn man nicht sicher ist, wie man den Fahrradsattel richtig einstellt, geht man zum Fahrradladen oder nimmt sogar an einem Bikefitting teil.

Oft stellen Fahrradfahrer/innen den Fahrradsattel zu niedrig ein, weil das bequemer scheint. Aber durch eine zu niedrige Sattelposition ermüden die Knie schneller und tun manchmal weh. Knieschmerzen, gerade auf langen Radtouren sollten unbedingt vermieden werden.

Bei einem zu hoch eingestellten Fahrradsattel können taube Zehen die Folge sein. Das nervt ziemlich. Dazu wird normalerweise der Druck auf Sitzknochen erhöht. Grund dafür ist, dass das Körpergewicht quasi nicht mehr auf die Beine übertragen wird. Auch das ist nicht optimal.

Es gibt eine schnelle Methode sein Fahrrad auf die richtige Höhe einzustellen. Wenn man sich unsicher ist, so geht man zum Spezialisten. D.h. am besten zum Bikefitter oder eben zum Händler.

So sitzt man mit der richtigen Höhe auf dem Fahrrad
Ortlieb-Fahrrad-Satteltasche
Fahrradsattel.
  1. Einfach aufs Fahrrad setzen
  2. Eine Pedale so bewegen, dass sie sich ganz unten befindet
  3. Die Ferse auf die Pedale aufsetzen und das Bein durchstrecken
  4. Kommt man mit der Ferse gar nicht aufs Pedal, ist der Sattel zu hoch eingestellt – man muss ihn niedriger einstellen
  5. Wenn der Sattel niedriger ist als der Po, so muss man ihn höher stellen

Zuletzt noch der Punkt:

Die Neigung des Sattels wird oft unterschätzt. Wenn man den Sattel leicht nach unten neigt, verringert sich der Druck auf das Schambein. Wenn man dort Schmerzen hat, sollte man das tun.

Jedoch kann das auf die Armmuskeln gehen, sofern man zu stark neigt. Deshalb muss man hier immer einen Kompromiss finden und den Sattel evtl. nur leicht nach unten neigen.

Es ist nicht trivial seinen Sattel einzustellen, aber man sollte das nicht unterschätzen, was eine richtige Sitzposition an Schnelligkeit und Fahrspaß herausholt.

Schokolade auf dem Sattel - Fahrrad.
Leicht nach unten geneigter Sattel (sieht man an der Schokolade).

Wie wird der Fahrradsattel richtig eingestellt? (Technisch)

Es gibt zwei Möglichkeiten. Das erste ist ein fest verschraubter Sattel, das zweite ist einer mit Schnellspanner. Letzterer ermöglicht es natürlich den Fahrradsattel viel schneller einzustellen, als wenn der Sattel fest verschraubt ist.

Denn dazu benötigt man Werkzeug, in der Regel einen Innensechskantschlüssel. Am besten hat man ein solches Werkzeug, z.B. in Form eines Multitools immer mit dabei.

Der Vorteil an einem verschraubtem Sattel ist, dass dieser nicht so schnell geklaut werden kann. Mir ist es schon einmal passiert, dass der Sattel mit Schnellspanner einfach über Nacht an einem Bahnhof gestohlen wurde. Und ohne Sattel fährt es sich nicht besonders angenehm!!