Radtouren Checker http://www.radtouren-checker.de Die besten Fahrradtouren - Abgefahren, getestet, ausgecheckt Thu, 11 Jan 2018 00:00:53 +0000 de-DE hourly 1 https://wordpress.org/?v=4.8.5 http://www.radtouren-checker.de/wp-content/uploads/2017/02/cropped-Radtouren-Checker-Real-Favicon-transparent-klein-quadratisch-32x32.png Radtouren Checker http://www.radtouren-checker.de 32 32 Das Podride – Kann man das schon irgendwo kaufen? http://www.radtouren-checker.de/podride-kaufen/ http://www.radtouren-checker.de/podride-kaufen/#respond Thu, 04 Jan 2018 08:57:48 +0000 http://www.radtouren-checker.de/?p=4522 Seit schon über einem Jahr lese ich immer wieder diverse Artikel über das sogenannte Podride. Das ist – kurz gesagt – ein Fahrrad, das wie ein Auto aussieht. Dieses Auto-Fahrrad hat wirklich einen Super-Style und sieht auch echt ein bisschen lustig aus. Entwickelt wird es gerade noch von dem Ingenieur Mikael Kjellman. Der hat schon […]

The post Das Podride – Kann man das schon irgendwo kaufen? appeared first on Radtouren Checker.

]]>
Seit schon über einem Jahr lese ich immer wieder diverse Artikel über das sogenannte Podride. Das ist – kurz gesagt – ein Fahrrad, das wie ein Auto aussieht.

Dieses Auto-Fahrrad hat wirklich einen Super-Style und sieht auch echt ein bisschen lustig aus. Entwickelt wird es gerade noch von dem Ingenieur Mikael Kjellman. Der hat schon eine Crowdfunding-Kampagne erstellt und dabei genug Geld eingesammelt, um es bauen.

Allerdings will er jetzt wohl direkt mit seinen Kunden kommunizieren, so dass man direkt investieren kann.

Das ganze wurde in Schweden ausgetüftelt, da es dort eben über einen langen Zeitraum kalt ist und Kjellmann eben gerne auch im Winter Fahrrad fahren will – ohne zu frieren!

 

Podride kaufen oder kann man es zumindest schon testen? Was soll das eigentlich sein, ein Podride?

Leider kann man das Podride im Augenblick (Februar 2018) noch nicht kaufen. Auch testen ist noch eher schwierig. Wahrscheinlich müsste man Kjellmann direkt kennen und in seinem Ort wohnen. Unter diesem Blog findet man, allerdings die neusten News.

Das Podride ist ca. 70 Kilometer schwer, kann also nicht leicht getragen werden. Diesbezüglich ähnelt es eher einem Auto.

Entwickelt wurde es eben vor allem für die kalte Jahreszeit. Es ist ein Liegerad und man befindet sich in einer kleinen Kabine, die durch einen Aluminium-Rahmen gefestigt ist, das sich auf Sichthöhe zu anderen Autos befindet. Die Kabine besteht aus wasserdichtem Stoff.

Durch die Höhe kann man kaum übersehen werden. Liegeräder haben nämlich oft das Problem, dass man sie nicht sieht. Das ist recht gefährlich. Doch das Podride ist in der richtigen Höhe angeordnet und kann kaum übersehen werden.

Es besteht aus 4 20-Zoll-Reifen, die extra im Auto-Style designt sind. Man kann sie im Winter mit Spikes fahren, was dazu führt, dass man nicht auf Glätte und Eis ausrutscht.

Wie ein Liegerad kann man das ganze Podride mit Hebeln und Bremsgriffen, die links und rechts angebracht sind, steuern.

Das ganze ist allerdings ein Elektrorad. Es gibt einen Elektromotor der ca. 250 Watt hat und für 60 Kilometer reichen soll. Fast kann man sagen, dass es eben ein Hybrid zwischen Fahrrad und Auto ist, wobei ich eher zum Fahrrad tendiere, da man auch richtig treppeln muss.

Bis man das Podride kaufen kann, wird es zwar wohl noch eine Weile dauern. Aber eines steht fest. Die Schweden sind vielleicht eines der innovativsten Völker der Welt. Ich bin schon ziemlich begeistert, was das Podride anbelangt und würde mich freuen mal eines fahren zu können!

The post Das Podride – Kann man das schon irgendwo kaufen? appeared first on Radtouren Checker.

]]>
http://www.radtouren-checker.de/podride-kaufen/feed/ 0
Silvestertour durchs Siebenmühlental http://www.radtouren-checker.de/silvestertour-durchs-siebenmuehlental/ http://www.radtouren-checker.de/silvestertour-durchs-siebenmuehlental/#respond Sun, 31 Dec 2017 18:30:27 +0000 http://www.radtouren-checker.de/?p=4673 Schon zum 3. Mal fuhr ich dieses Jahr durch das komplette Siebenmühlental. Das erste Mal im März eine Rundtour über Böblingen mit Museumsradweg, das zweite Mal nach Stuttgart zum Christopher-Street-Day und das dritte Mal heute: Siebenmühlental hin und zurück. Ein viertes Mal hatte ich es noch während meiner kompletten Museumsradweg-Tour im September gestreift. Also das […]

The post Silvestertour durchs Siebenmühlental appeared first on Radtouren Checker.

]]>
Schon zum 3. Mal fuhr ich dieses Jahr durch das komplette Siebenmühlental. Das erste Mal im März eine Rundtour über Böblingen mit Museumsradweg, das zweite Mal nach Stuttgart zum Christopher-Street-Day und das dritte Mal heute: Siebenmühlental hin und zurück.

Ein viertes Mal hatte ich es noch während meiner kompletten Museumsradweg-Tour im September gestreift.

Also das Siebenmühlental war für mich die Radstrecke in 2017, obwohl das gar nicht so geplant war.

Jedenfalls mag ich die Strecke sehr. Sie liegt auf einer ehemaligen Bahntrasse und ist komplett asphaltiert. Feinster Asphalt würde ich sogar sagen; denn man kann es hier richtig gut rollen lassen. Von Waldenbuch-Glashütte bis Leinfelden-Echterdingen-Musberg führt der Radweg.

Wenn man nach rechts schaut (oder nach links, sofern man anders herum fährt) sieht man den idyllischen Reichenbach. Ursprünglich hieß das Tal auch Reichenbachtal, wurde dann aber auch aus touristischen Gründen umbenannt.

Allerdings gibt es am Siebenmühlental entlang nicht 7 Mühlen, sondern 11 Mühlen. Ich hatte mir heute vorgenommen alle zu besuchen und mir einmal genauer anzuschauen.

Es war, trotzdem es Dezember und kalt ist, heute an diesem Silvestertag recht gut besucht.  Allerdings nicht so wie im Sommer. Dort ist der Radweg manchmal sogar etwas überlaufen.

Heute waren zwar viele Radler und Fußgänger waren unterwegs. Das Siebenmühlental ist eben sehr beliebt. Jedoch zu viele waren es nicht. Es schneite auch nicht oder regnete nicht. Super Wetter also. Manche Mühlen wie die Eselsmühle hatten sogar geöffnet.

Mäulesmühle - Silvestertour durchs Siebenmühlental

Mäulesmühle. Gastronomie und Kabarett am Siebenmühlentalradweg

Alle 11 Mühlen des Siebenmühlentalradwegs besucht und fotografiert

Mein Ziel war es heute, wie gesagt, mal mir alle Mühlen anzuschauen. Dazu muss man sagen, dass manche Mühlen etwas abseits des Weges liegen und man sie nicht auf den 1. Blick sieht.

Einige Mühlen werden zudem überwiegend bis nur privat genutzt, so dass sie auch nicht vermarktet werden. Andere dagegen haben Gastronomie – oder wie die Mäulesmühle sogar eine Kabarettbühne, die sogar gar nicht so unbekannt ist.

Bis dato war ich an den meisten Mühlen immer etwas achtlos vorbeigefahren und hatte mich auf den Weg konzentriert. Von daher wollte ich heute mal alle 11 Mühlen fotografieren, was mir auch recht gut gelungen ist.

Ich werde die Fotos dann nach und nach auf der Siebenmühlental-Übersichtsseite veröffentlichen.

In Waldenbuch beginnt es mit der Burkhardtsmühle,  die heute zu hatte, aber in den Frühjahr- und Sommermonaten ein beliebtes Ausflugsziel sind. Genauso wie fast am Ende die Eselsmühle in Musberg.

Die Mäulesmühle befindet sich als drittletzte Mühle (der Weg von Waldenbuch aus gesehen) auch ganz nahe der Eselsmühle.  Sie ist auch mit dem Auto gut erreichbar – von daher findet hier wohl Kabarett statt (wie z.B. Hannes und der Bürgermeister).

Privat sind die Obere Mühle in Musberg, die Schlechtenmühle und die beiden Mühlen auf dem Holzwerk in Filderstadt-Plattenhardt (obere und untere Kleinmichelsmühle) – unweit von der Burkhardtsmühle entfernt.

Dann gibt es noch die Kochenmühle, wo man gastronomisch versorgt werden kann und die Schlösslesmühle. Die Seebruckenmühle ist dafür lediglich für Events buchbar. Dort hat früher einmal ein Künstler gewohnt.

Jedenfalls habe ich diese Mühlen alle besucht. Jede einzelne ist etwas besonderes für sich. Natürlich sind die mit gastronomischem oder kabarettistischem Angebot bekannter. Sie sind gut erreichbar und nah am Radweg – auch wenn man manchmal etwas abseits fahren muss.

Das war sie: Meine Silvestertour durchs Siebenmühlental. Und jetzt feiere ich erstmal Silvester und nächstes Jahr soll es gleich mit dem Hohenzollern-Radweg weitergehen.

Siebenmühlental Reichenbach

Der Reichenbach, der das Siebenmühlental säumt.

The post Silvestertour durchs Siebenmühlental appeared first on Radtouren Checker.

]]>
http://www.radtouren-checker.de/silvestertour-durchs-siebenmuehlental/feed/ 0
Eine neue sehr gute Fahrrad-Regenjacke mit Signalfarbe http://www.radtouren-checker.de/fahrrad-regenjacke/ http://www.radtouren-checker.de/fahrrad-regenjacke/#comments Fri, 22 Dec 2017 16:33:27 +0000 http://www.radtouren-checker.de/?p=4477 Neben einer Fahrrad-Regenhose habe ich mir auch eine Fahrrad-Regenjacke geholt. Grund dafür war, dass ich meine alte Regenjacke etwas ramponiert hatte. Ich habe sie nämlich in der Wäsche gewaschen. Hier das Ergebnis davon: Die Plastikfetzen, die aus der Jacke rausgucken, zeigen wohl ganz gut, dass ich die Jacke nur noch in Ausnahmefällen benutzen sollte. Und […]

The post Eine neue sehr gute Fahrrad-Regenjacke mit Signalfarbe appeared first on Radtouren Checker.

]]>
Neben einer Fahrrad-Regenhose habe ich mir auch eine Fahrrad-Regenjacke geholt. Grund dafür war, dass ich meine alte Regenjacke etwas ramponiert hatte. Ich habe sie nämlich in der Wäsche gewaschen. Hier das Ergebnis davon:

Alte Fahrrad-Regenjacke kaputt - Plastikfetzen

Meine alte Fahrradregenjacke. Nachdem ich sie in der Waschmaschine gewaschen hatte, zerlegte sie sich etwas in Plastikfetzen.

Die Plastikfetzen, die aus der Jacke rausgucken, zeigen wohl ganz gut, dass ich die Jacke nur noch in Ausnahmefällen benutzen sollte. Und ich lerne. Besser die Regenjacke nicht in der Waschmaschine waschen, sondern vielleicht per Hand – oder pragmatisch: einfach im Regen. 🙂

Denn wofür gibt es Regen? Natürlich auch um die Fahrrad-Regenjacke zu waschen!
Von daher: Ich lerne dazu.

Was aber klar war. Ich brauchte eine neue Fahrradjacke für den Regen. Dazu habe ich habe ich im Netz nach einer passenden geschaut. Dabei wurde ich bei
Decathlon fündig.

Wer auf den Link klickt, bekommt die Regenjacke angezeigt

 

Meine neue sehr gute Fahrrad-Regenjacke mit roter Signalfarbe, die ich sicherlich nicht in der Waschmaschine waschen werde 🙂

Was mir eigentlich am wichtigsten war an der neuen Regenjacke, war die Farbe. Ich wollte unbedingt eine Signalfarbe. Die letzte war ja (wie man auf dem Bild oben sieht) schwarz gewesen.

Dies ist gerade eben bei trübem Regenwetter nicht so gut. Und wenn es im Herbst oder Winter regnet, ist es eigentlich immer trüb. Von daher: Als Fahrradfahrer sollte man möglichst bunt aussehen, damit man auch von Weitem gut gesehen wird.

Außerdem fahre ich gerne mal Touren, wenn es schon dunkel ist. Ich bin ein Spätaufsteher und komme leider öftersmal in die Nacht hinein (wie hier auf dem Taubertalradweg), so dass eine Signalfarbe sicherlich hilfreich sein kann.

Für die Decathlon-Jacke gibt es die Möglichkeit eine gelbe oder eine rot-orangene auszuwählen. Die dritte Möglichkeit wäre noch schwarz gewesen, aber das wollte ich ja gerade vermeiden.

Da eben rot meine absolute Lieblingsfarbe ist, war die Entscheidung leicht. Ich wollte eine rot-orangene haben. Jetzt sehe ich zwar mit blauem Fahrradhelm und dieser Jacke etwas zu bunt aus. Aber sei’s drum. Besser bunt als nicht gesehen.

Fahrrad-Regenjacke Decathlon B'twin 500 sehr gut

Meine neue Fahrradregenjacke von Decathlon. Mit orange-roter-signal Farbe. Hier hängend!

Zudem ist die Jacke von der Qualität her gut. Sie ist nicht durchlässig – es kommt auch bei Starkregen kaum bis gar kein Wasser durch.

Dazu hat sie aber  ein gutes Belüftungssystem (versteckte Schlitze an der Brust, durch die aber kein Wasser kommt), so dass man in ihr nicht zu arg schwitzt, sollte man sie mal im Sommer benötigen. Allerdings ist es auch ein Stück weit normal, wenn man im Sommer schwitzt. Denn im Sommer ist es nämlich manchmal heiß! 🙂

Klar, im kalten Winter ziehe ich darunter noch eine oder gar zwei Fahrradjacken an. Nach dem Zwiebelschalenprinzip habe ich immer mehrer Schichten an. Das wärmt und sorgt für eine bessere Belüftung. Alleine ist die Jacke im Winter zu dünn und gibt nicht genug Wärme, wenn es richtige Minusgrade hat.

Aber gerade zum Darüberziehen ist sie gut geeignet. Auch kann man sie gut über eine dicke Jacke ziehen. Gegen Wind schützt sie auch.

Zudem ist es einfach sie sehr platzsparend zusammenzufalten. Gerade bei längeren Touren braucht man ja in seinen Fahrradtaschen jeglichen Platz.

Ich habe die Jacke zuerst in L gekauft. Sie fällt aber eher kleiner aus. Deshalb empfehle ich sie ruhig eine Nummer größer zu kaufen. XL hat mir dann genau gepasst.

Ja, und zu guter Letzt muss ich sagen: So eine coole, schöne und funktionale Jacke werde ich nicht mehr so schnell in der Waschmaschine waschen. 🙂

Eher im Gegenteil: Im Regen will ich sie jetzt waschen. Oder im Regen und im Schnee. Denn jetzt ist Dezember und eben eine schöne Zeit durch weiße Landschaften zu fahren.

Die Marke ist übrigens B’twin 500. Ich kann sie nur empfehlen!

The post Eine neue sehr gute Fahrrad-Regenjacke mit Signalfarbe appeared first on Radtouren Checker.

]]>
http://www.radtouren-checker.de/fahrrad-regenjacke/feed/ 1
Eine neue Fahrrad-Regenhose für die Wintersaison & Fahrrad-Regentage http://www.radtouren-checker.de/fahrrad-regenhose-erfahrungsbericht/ http://www.radtouren-checker.de/fahrrad-regenhose-erfahrungsbericht/#respond Tue, 19 Dec 2017 08:05:12 +0000 http://www.radtouren-checker.de/?p=4451 Wenn man seine Fahrradkleidung nach dem Zwiebelschalenprinzip aufbaut, empfiehlt sich unbedingt eine Fahrrad-Regenhose. Das ist sehr praktisch. Denn wenn es regnet, kann man diese einfach und schnell überziehen. So ist zumindest meine Erfahrung mit Fahrrad-Regenhosen. Wer nicht weiß, was das Zwiebelschalenprinzip ist, dem sei es hier erklärt: Man zieht sich so an, so dass mehrere […]

The post Eine neue Fahrrad-Regenhose für die Wintersaison & Fahrrad-Regentage appeared first on Radtouren Checker.

]]>
Wenn man seine Fahrradkleidung nach dem Zwiebelschalenprinzip aufbaut, empfiehlt sich unbedingt eine Fahrrad-Regenhose. Das ist sehr praktisch. Denn wenn es regnet, kann man diese einfach und schnell überziehen. So ist zumindest meine Erfahrung mit Fahrrad-Regenhosen.

Wer nicht weiß, was das Zwiebelschalenprinzip ist, dem sei es hier erklärt: Man zieht sich so an, so dass mehrere Kleidungsschichten übereinander geschichtet werden. Das hat den Vorteil, dass man – je nach Wetterlage – immer die richtige Kleidung dabei hat.

Zudem wird bei mehreren Kleidungsschichten Wärme gespeichert. Die Luft zwischen den Schichten wirkt als eine Art Wärmeisolator. Unten als Unterwäsche und Hemd hat man am besten Polyester oder sonstige synthetische Stoffe, die mit etwas Baumwolle gemischt sind. Damit nimmt man nicht so viel Schweiß auf und es wird dazu am Körpfer nicht feucht und man wird nicht naß und krank.

Die Fahrrad-Regenhose gehört dann bei Regen und Niederschlag zu der ganz oberen Schicht. Sie besteht am besten aus 100% Polyester oder Polyurethan. Hier sollte keine Baumwolle mehr beigemischt sein, so dass das Wasser von ihr möglichst gar nicht aufgenommen wird.

Atmungsaktiv sollte sie auch sein. Wenn es aber zu heiß wird, z.B. bei einem warmen Sommerregen, so kann man einfach darunter weniger Schichten tragen. Es empfiehlt sich manchmal einfach nur eine Fahrradhose darunter zu tragen.

 

Warum eigentlich eine Fahrrad-Regenhose?

Es gibt das bekannte Vorurteil über das Radfahren, dass Regen beim Fahrradfahren besonders stören würde. Doch gerade wenn man längere Touren macht, gewöhnt man sich relativ schnell an Regen.

Die ersten fünf Minuten stört Regen vielleicht noch etwas, aber die Gewohnheit spielt sich schnell ein und man spürt den Regen kaum noch. Man konzentriert sich auf die Straße und die Landschaft, während der Regen einfach ein kleiner Nebenaspekt im Bewusststein ist.

Was man jedoch dringend braucht, damit Regentouren nicht zu Tortouren werden sind sehr gute Regenklamotten. Nicht nur eine Regenjacke ist notwendig.

Was man unbedingt braucht ist auch was für unten: eine Regenhose.

Klar, wenn man jetzt nur 5 Kilometer pro Tag zur Arbeit fährt, benötigt man nicht unbedingt eine Fahrrad-Regenhose. Ein etwas langes Regencape reicht da auch.

Doch wenn man eine Stunde mal mit Jeans, Jogginghose oder auch mit Standard-Fahrradhose gefahren hat, weiß man was man mit einer Regenhose hat.

Man wird eben nicht durchnässt und der Stoff nimmt das Wasser auf. Dadurch wird die Hose schwer und das Fahrradfahren wird ungemütlich. Die Fahrrad-Regenhose weist das Wasser weitgehend ab.

Weitgehend sage ich deshalb, weil nach ein paar Stunden schon mal etwas durchkommen kann. Dazu muss man aber schon den ganzen Tag radeln. Aber dadurch, dass man die ganze Zeit treppelt, wird einem nicht kalt. Außerdem hat eine Fahrradhose eine wärmende Funktion nach meinen Erfahrungen.

Fahrrad-Regenhose - die alte

Meine bisherige Regenhose. Die war etwas zu groß. Wenn ich im Stehen fahre, so rutschte sie, was durchaus etwas unpraktisch ist.

Doch die Fahrrad-Regenhose muss auch passen. Ich bin jetzt fast 2 Jahre (10.000 Kilometer bin ich in der Zeit ca. gefahren) mit einer gefahren, die mir einfach zu groß war.

Wenn ich im Stehen gefahren bin, rutschte sie mir immer wieder runter. Das ist besonders unpraktisch, wenn man gerade einen Berg fährt. Man muss sich wieder hinsetzen oder die Hose wieder hochziehen, was eben beides anstrengend ist.

Es war also dringend mal notwendig, dass ich mir eine neue kaufte. Natürlich hat es nicht die gesamten 10.000 Kilometer meiner Radreise-Zeit geregnet. Es gab eben immer mal wieder Regentage – oder eher Regenstunden. (Manchmal übrigens auch mit schönen Regenbogen-Erlebnissen wie hier in der Schweiz – klicke den Link!).

Ich würde ich also mit neuer Regenhose im Regen am Berg schneller sein können. Mir würde die Hose so nicht rutschen. Deshalb suchte ich im Netz nach einer passenden – und wurde letztlich fündig!

 

Fahrrad-Regenhose mit Fahrrad-Regenschuhen gefunden – voll praktisch!

Inzwischen gibt es ja eine Riesenauswahl für alle möglichen Fahrrad-Gadgets und auch für viele Fahrradklamotten im Internet.

Klar, Online-Shopping wird auch oft kritisiert. Die Läden und Innenstädte würden austrocknen, wenn man nur noch Online kaufen würde.

Ich tue beides. Manchmal hat man einfach im Netz die größere Auswahl. Manchmal ist es einfach gut einen Ansprechpartner vor Ort zu kaufen wie beim Fahrradkauf.

Ich fände es recht gut, wenn die lokalen Händler sich besser zusammen schliessen und man bei manchen Händlern sowohl lokal als auch online kaufen kann. Und das Geld und die Gewerbesteuer in der Stadt oder in der Umgebung bleiben. Denn damit werden Schulen, Kindergärten und Straßen finanziert.

Jedenfalls kann man Klamotten und auch Fahrradklamotten auch gut online kaufen. In vielen Fällen kann man sie ausprobieren und auch wieder zurückschicken, falls sie nicht passen.

Gut ist aber, wenn man die Kommentare des Produkts liest und genau misst. So kann man abschätzen, ob die Klamotten passen. Bei der Fahrradregenhose von Decathlon war es so, dass sie supergut passte. Dazu habe ich einfach richtig gemessen.

Hier ist Sie: Meine neue Fahrrad-Regenhose B’twin 900 – Bitte klick!

Ich habe jetzt noch nach anderen Regenhosen gesucht, als der, die ich letztlich bei Decathlon mir geholt hatte. Diese hier:

 

.
 

Doch das tolle an derjenigen B‘twin 900. Sie hat auch integrierte Regenschuhe. Meine bisherigen Regenschuhe sehen so aus wie unten. Sie sind praktisch bei Regen. Aber sie waren nicht an einer Regenhose drangenäht.

Überschuhe Fahrradfahren Fahrradbekleidungs-Tipps

Das sind meine Überschuhe. Unten drunter sind die echten Schuhe. Doch mit der neuen Fahrrad-Regenhose benötige ich diese nicht mehr unbedingt.

Doch das entscheidende Argument für mich war: Wenn die Regenschuhe schon in die Regenhose integriert ist, dann spare ich Zeit.

Denn wenn es regnet, so muss es oft schnell gehen. Man hat vielleicht nicht gleich eine Möglichkeit zum Unterstellen und muss auf offenem Gebiet seine Regensachen überziehen. Wenn man dann noch seine Regenschuhe suchen muss, dauert das seine Zeit.

Da ist es dann praktisch, wenn man nicht 4 Teile (Regenjacke, Regenhose, 2 Regenschuhe) anziehen muss, sondern nur 2 Teile (Regenjacke, Regenhose mit zwei integrierten Regenschuhen).

Zudem ist die Regenhose eng anliegend und kann über einer Jeans, über einer Jogginghose oder Fahrradhose getragen werden.

Einziger Nachteil ist, dass die B‘twin-Regenhose keine Kordel hat, mit der man das Gummiband einstellen kann. Also es ist nicht möglich, es fester oder weniger fest anzupassen. Die Hose muss also sitzen. Wenn man sie irgendwo drüber tut, passt sie aber auch gut an.

Aber hier haben bei mir die Vorteile – vor allem wegen der integrierten Regenschuhe – letztlich überwogen. Ich mag sie sehr – meine neue Regenhose! Ich habe gute erste Erfahrungen mit ihr gemacht.

Regenhose Decathlon - B'Twin angezogen

Meine neue Fahrrad-Regenhose!

The post Eine neue Fahrrad-Regenhose für die Wintersaison & Fahrrad-Regentage appeared first on Radtouren Checker.

]]>
http://www.radtouren-checker.de/fahrrad-regenhose-erfahrungsbericht/feed/ 0